Senderwechsel: VIVA übernimmt „Glee“ ab Staffel 4

    Free-TV-Premiere von „Robot Chicken“

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 11.12.2013, 16:26 Uhr

    „Glee“ – Bild: Passion
    „Glee“

    VIVA hat seine Highlights für Anfang 2014 präsentiert. Unter anderem findet „Glee“ beim ehemaligen Musiksender ein neues Zuhause, nachdem Super RTL kein Interesse mehr an der Musical-Serie hatte. Außerdem wird die Adult Swim-Zeichentrickserie „Robot Chicken“ erstmals im Free-TV gezeigt. Daneben gibt es neue Folgen der Scripted Reality „Geordie Shore“ zu sehen.

    VIVA hat die Ausstrahlung der dritten und vierten Staffel von „Glee“ angekündigt. Letztgenannte war bislang nur auf dem Pay-TV-Kanal Passion zu sehen. Ab dem 18. Januar ist immer samstags um 18.00 Uhr eine Folge zu sehen, die am darauffolgenden Sonntag um 12.00 Uhr noch einmal wiederholt wird.

    Die in den USA sehr populäre Serie hatte es in Deutschland nicht leicht. Ob der Kinder- und Familiensender Super RTL die richtige Wahl für die FOX-Produktion war, ist zu bezweifeln. Die erste Staffel erzielte noch verhältnismäßig gute Quoten, danach ging es allerdings steil bergab. VIVA zeigte im Sommer 2012 bereits Wiederholungen der ersten beiden Staffeln. In den USA läuft aktuell die fünfte Staffel, im März 2014 erwartet die Fans die 100. Jubiläumsfolge (fernsehserien.de berichtete).

    Mit großer Verspätung feiert die Stop-Motion-Animationsserie „Robot Chicken“ ihre deutsche Free-TV-Premiere. Die mit einem ‚Emmy‘ ausgezeichnete Serie, die in den USA Teil des Adult Swim-Programmblocks von Cartoon Network ist, parodiert Geschehnisse der Popkultur. Dabei wird das Fernsehen, Filme, Musik und Prominenz von Spielzeugpuppen nachgespielt. Das schwarzhumorige Format stammt von Seth Green und Matt Senreich. VIVA zeigt die ersten beiden Staffeln aus den Jahren 2005 und 2006 ab dem 6. Januar von Montag bis Freitag um 22.35 Uhr. Zudem ist das „Star Wars“-Special von 2007 angekündigt.

    Fans von „taffen Chicks und großen Muskeln“ können sich ab dem 25. Januar auf neue Folgen von „Geordie Shore“, dem britischen Ableger der US-Scripted Reality „Jersey Shore“, freuen. Darin zieht es die jungen spaßfixierten Darsteller nach Mexiko in die Party-Hochburg Cancún. Die Episoden sind ab dem 25. Januar immer samstags um 22.50 Uhr als deutsche Free-TV-Premiere zu sehen.

    Im Anschluss zeigt VIVA um 23.50 Uhr „Real Husbands of Hollywood“. Dabei handelt es sich um eine Parodie auf Celebrity-Doku-Soaps, die in den USA Anfang des Jahres auf dem kleinen Kabelsender BET ausgestrahlt wurde. US-Comedian Kevin Hart entwickelte das Konzept und stellt zusammen mit Nick Cannon, Nelly, J.B. Smoove, Boris Kodjoe und Robin Thicke fiktionale, überspitzte Versionen ihrer selbst dar.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen