Schon wieder neue Teamchefin bei „SOKO Köln“: Diana Staehly ersetzt Christina Plate

    Drehstart zur 15. Staffel der ZDF-Krimiserie

    Glenn Riedmeier – 15.01.2016, 14:11 Uhr

    Diana Staehly

    Derzeit strahlt das ZDF immer dienstags die 14. Staffel der langjährigen Krimiserie „SOKO Köln“ aus, die kürzlich die 250-Folgen-Marke durchbrochen hat. Und ein Ende ist nicht in Sicht: Der Mainzer Sender sorgt für Nachschub und beginnt kommende Woche mit den Dreharbeiten zur 15. Staffel. 24 reguläre Folgen und ein 90-Minüter werden in der Domstadt produziert.

    Wurde erst zur aktuellen Staffel Christina Plate („Praxis Bülowbogen“) als neue Teamchefin eingeführt, die die Leitung von Sissy Höfferer übernommen hat, müssen sich die Zuschauer bald schon wieder auf neue Gesichter einstellen: Diana Staehly, unter anderem bekannt als Tanja Seifert aus „Stromberg“ und als Controllerin Patrizia Ortmann in „Die Rosenheim-Cops“, übernimmt als Anna Maiwald den Chefsessel. Neben Christina Plate verlässt auch Anne Schäfer die Serie. In ihre Fußstapfen tritt Tatjana Kästel, die die Jungkommissarin Lilly Funke verkörpert. Sie muss ihren Platz in der SOKO noch finden und es kommt regelmäßig zu Meinungsverschiedenheiten mit ihren Kollegen Matti Wagner (Pierre Besson), Jonas Fischer (Lukas Piloty) und Vanessa Haas (Kerstin Landsmann).

    „Die neue Chefin der ‚SOKO Köln‘ in meiner Heimatstadt spielen zu dürfen, ist natürlich eine besondere Ehre, eine tolle Herausforderung und Riesenfreude für mich. Um es mit den Worten der ‚Höhner‘ auszudrücken: ‚Do bes en Stadt met Hätz un Siel‘“, freut sich Diana Staehly. „Meine Figur Anna Maiwald wird das ‚SOKO Köln‘-Team auf kollegiale Art leiten. Dabei geht sie offen und freundlich auf Menschen zu. Unterschätzen sollte man sie jedoch nicht. Vor allem die Verbrecher in Köln sollten sich warm anziehen.“

    „Ich habe mich über die Anfrage, ein festes Teammitglied bei ‚SOKO Köln‘ zu werden, sehr gefreut. Als ich 2013 dort eine Gastrolle spielte, durfte ich schon das Team kennen lernen und habe mich sehr wohl gefühlt“, erzählt der zweite Neuzugang Tatjana Kästel. „An meiner Figur Lilly Funke mag ich, dass sie eine große Begeisterung für ihren Beruf hat und ein sehr direkter, ehrlicher Mensch ist. Ihren großen Gerechtigkeitssinn teile ich mit ihr.“

    Weshalb sich das ZDF nach nur einer Staffel wieder von Christina Plate trennt, ist nicht bekannt. Allerdings gab es seitens der Fans viel Kritik, die von der neuen Teamchefin alles andere als begeistert waren. Ihre Vorgängerin Sissy Höfferer hatte seit 2008 die Leitung des Teams inne und erklärte Ende 2014 ihren Rückzug, um sich neuen Projekten widmen zu können. „SOKO Köln“ wird von der Network Movie im Auftrag des ZDF produziert.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Die Neubesetzung mit Diana Staehly ist absolut zu kritisieren: sie ist eine Fehlbesetzung für diese Rolle, als Kommissarin ungeeignet und unglaubwürdig!
        hier antworten
      • am via tvforen.demelden

        Die Meldung oben war mir wohl entgangen - lach - um so überraschter war ich über das heutige Ende.
        Nachdenker
        • am via tvforen.demelden

          Nachdenker schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Die Meldung oben war mir wohl entgangen - lach -
          > um so überraschter war ich über das heutige
          > Ende.
          > Nachdenker

          War irgendwie blöd, mit dem Erschießungstod, vorher der Ärger mit dem Staatsanwalt und die Mücke dann auch noch weg. Naja, nicht so dolle.
      • am melden

        Bei den Staffelnummern wurde im Artikeltext wohl was verwechselt? Laut Wikipedia u.a. läuft derzeit die 12. Staffel und es ist also die 13. Staffel, in der Diana Staehly und Tatjana Kästel neu antreten.
          hier antworten
        • (geb. 1962) am melden

          Nach Sissi Höfferers Rolle war die der Christina Plate eine einzige Enttäuschung. Es gibt halt leider auch immer wieder besserwisserische Chefs. Ich glaube, mit Diana Staehly kann es nur wieder besser werden...
            hier antworten
          • (geb. 1912) am melden

            Gottseidank dass die unmögliche Schauspielerin Plate das Feld geräumt hat! ES WURDE JA AUCH HÖCHSTE ZEIT, DENN DIESE PERSON WAR EINE ZUMUTUNG . . .
              hier antworten
            • am melden

              Es handelt sich um eine Schauspielerin, die eine Teamchefin darstellt. Schrecklich, dieser Realitätsverlust von in Medien Machenden. Nicht nur Schauspieler sollten ab und an mal das machen, was sie unter ihrem Lieblingswort verstehen, sondern auch diejenigen, die distanzlos darüber berichten: sich erden.
                hier antworten
              • am via tvforen.demelden

                Naja, von 2008 bis 2014 ist für Karin Reuter schon eine lange Zeit gewesen. Da sollte sich das Zweite mal Gedanken über die Darsteller machen, was?
                • am via tvforen.demelden

                  Ich finde es schade, dass Christina Plate geht.
                  Die burschikose Art von ihr, hat mir gut gefallen, sie war halt nicht so weichgespült, wie andere
                  Frauen aber egal, ist halt so.

                  Ich freue mich auch auf Diana Staehly, denn in den "Rosenheim-Cops" hatte sie ja
                  als die "Ortmann" auch eine Rolle in der sie bisweilen sehr zickig auftrat. :-)
                  Ich bin mal gespannt, wie sie in "SOKO Köln" auftritt.
              • (geb. 1967) am melden

                Jetzt wissen wir auch, warum sie am Dienstag, ihren letzten Auftritt bei den "Rosenheim-Cops" hatte.
                  hier antworten
                • am via tvforen.demelden

                  Na bitte, damit wäre die Sache offiziell:-)
                  • am via tvforen.demelden

                    Ach herrje, schon wieder so ein Besetzungskarussel. Ausgerechnet Anne, die fand ich auch so nett.

                weitere Meldungen