Schlager gegen Corona: Ross Antonys „Schlagerparty“ findet doch statt

    MDR veranstaltet Wohnzimmershow „Miteinander stark!“

    Glenn Riedmeier – 16.03.2020, 18:30 Uhr

    Ross Antony

    Die Corona-Krise hat auch weitreichende Konsequenzen für die Musik- und Showbranche. So mussten bereits viele Schlagerkünstler wie Roland Kaiser, Beatrice Egli oder Andrea Berg ihre Tourneen verschieben und zahlreiche Auftritte und Gigs absagen. Auch große TV-Events wie die „Schlagerlovestory“ mit Florian Silbereisen wurden aufgrund der zunehmenden Ansteckungsgefahr gecancelt. Dieses Schicksal sollte eigentlich auch die „Schlagerparty mit Ross Antony“ ereilen, die am 28. März live aus Oberwiesenthal kommen sollte. Nun gibt es eine gute Nachricht: Die Show findet doch statt – nur ohne Publikum.

    Das MDR Fernsehen überträgt die „Schlagerparty“ am 28. März live ab 20:15 Uhr. Zu Gast sind Publikumslieblinge wie Ben Zucker, Anna-Maria Zimmermann, Höhner, Julia Lindholm, Die Draufgänger, Sonia Liebing und Bernhard Brink sowie Nachwuchsstars aus dem deutschen Schlager wie Marina Marx und Julian Reim, die sich unter diesen besonderen Bedingungen auch besonders ins Zeug legen werden. Zusammen mit dem Deutschen Fernsehballett wird Moderator Ross Antony außerdem die (Tanz-)Beine im Schlagertakt schwingen. Angekündigt sind außerdem Spiele und interaktive Aktionen mit den Zuschauern vor den Fernseh-Bildschirmen. Dass die Show nun doch stattfinden kann, ist ein schönes Signal vom MDR – schließlich können viele Zuschauer die Ablenkung und das Eintauchen in die heile Schlagerwelt gerade in Krisenzeiten besonders gut gebrauchen.

    Doch damit nicht genug: Unter der Dachmarke „Miteinander stark!“ schnürt der MDR ein plattformübergreifendes Programmpaket, „um damit unser Engagement für das Miteinander und den Zusammenhalt in dieser Krisensituation wahrnehmbar zu machen“, wie MDR-Intendantin Karola Wille erkläutert. Höhepunkt ist eine große Live-Show am 11. April, die anstelle des abgesagten „MDR-Osterfeuers“ ab 20:15 Uhr zu sehen ist. In „Miteinander stark! Die Wohnzimmershow für Mitteldeutschland“ verwandelt das Moderatorenduo Sarah von Neuburg und Lars-Christian Karde das Studio 3 der Leipziger Media City in ein Wohnzimmer und begrüßt Künstler wie Max Giesinger, Ben Zucker, Adel Tawil und Patricia Kelly zum exklusiven Wohnzimmerkonzert. Außerdem sprechen Sarah und Lars mit Menschen, die in den vergangenen Tagen und Wochen geholfen und sich beruflich oder ehrenamtlich im Kampf gegen das Coronavirus engagiert haben. Auch mit Nachbarn, Verwandten, Freunden kommen sie ins Gespräch.

    Zwei weitere Live-Sendungen sind am 20. und 27. März um 20:15 Uhr im Programm. Die Botschaft „Du bist nicht allein“ wollen die Moderatoren Uta Bresan und Axel Bulthaupt all jenen vermitteln, die ihre Wohnung nicht verlassen und/oder Freunde und Verwandte nicht mehr besuchen dürfen. Zuschauer können ab sofort ihre persönlichen Musikwünsche über meine-schlagerwelt.de einschicken. Diese Wünsche werden dann in den beiden 90-minütigen Live-Sendungen erfüllt. Es besteht auch die Möglichkeit, im Studio anzurufen oder über soziale Medien ins Gespräch zu kommen. Dabei soll es nicht nur um Musik, sondern auch um Alltägliches, Wünsche oder Tipps gehen, wie die außergewöhnliche Situation gemeistert werden kann.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    weitere Meldungen