„Schlag den Star“: Luke Mockridge tritt gegen Attila Hildmann an

    Comedystar gegen Veganpapst

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 29.03.2017, 13:36 Uhr

    „Schlag den Star“: Attila Hildmann gegen Luke Mockridge – Bild: Justyna Krzyzanowska/Becker Joest Volk Verlag/Boris Breuer/ProSieben
    „Schlag den Star“: Attila Hildmann gegen Luke Mockridge

    Die Duellanten für die nächste „Schlag den Star“-Ausgabe stehen fest. Am 8. April kommt es um 20.15 Uhr zu einem Wettkampf zwischen dem Comedy-Shootingstar Luke Mockridge und dem veganen Kochbuchautor Attila Hildmann.

    In der mittlerweile neunten Ausgabe seit dem Relaunch duellieren sich die beiden wie gewohnt in bis zu 15 Spielrunden, um 100.000 Euro zu gewinnen. Elton moderiert, während Elmar Paulke den Wettkampf kommentiert. Als musikalischer Act tritt diesmal unter anderem die Boygroup Take That live im Studio auf.

    Für Luke Mockridge ist es bereits die zweite Teilnahme bei „Schlag den Star“. 2015 trat er gegen Ross Antony an und konnte den Wettkampf für sich entscheiden. In den vergangenen zwei Jahren spielte der Comedian sein Bühnenprogramm „I’m Lucky, I’m Luke“ insgesamt 165 Mal in Deutschland. Ab dem 20. April geht er mit seinem neuen Programm „Lucky Man“ auf Tour und im Mai startet bei Sat.1 sein neues Primetime-Comedyquiz „Luke! Die Schule und ich – VIPs gegen Kids“ (fernsehserien.de berichtete).

    Attila Hildmann gibt am 8. April bei „Schlag den Star“ sein Debüt. Ihm gelang es, mit veganer Kost und Sport 35 Kilo abzunehmen. Heute ist Hildmann Fitness-Modell, Autor von zahlreichen Kochbüchern – und als Experte für vegane Küche gefragt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Den Koch kenne ich sogar - aber nur weil der auf Youtube ein Clickbait-Video gemacht hat, wo er behauptet hat, doch wieder Fleisch zu essen, mit teilweise aberwitzigen Begründungen.
      War zuerst auch entsetzt über die "Argumente", bis er nach 3, 4 Minuten "Ätsch" gesagt hat.
      • am via tvforen.demelden

        Jetzt müßte nur noch der "Mr. Unlustig" Mockshit Ätsch sagen, das er doch nicht dabei ist...

    weitere Meldungen

    weitere Meldungen

    weitere Meldungen

    weitere Meldungen