Sat.1 wirft „Start Up!“ nach Quotentiefpunkt aus dem Programm

    Carsten Maschmeyer muss Sendeplatz am Mittwochabend räumen

    Dennis Braun – 12.04.2018, 12:09 Uhr

    „Start Up! Wer wird Deutschlands bester Gründer?“ mit Carsten Maschmeyer

    Das war absehbar: Die chronisch schwache Gründershow „Start Up! Wer wird Deutschlands bester Gründer?“ mit Carsten Maschmeyer verliert mit sofortiger Wirkung ihren Sendeplatz am Mittwochabend in Sat.1, wie DWDL berichtet. Mit der gestrigen Folge wurde gegen die Champions League nur noch ein katastrophaler Marktanteil von 2,8 Prozent in der Zielgruppe der 14- bis 49 Jährigen bei insgesamt lediglich 570.000 Zuschauern erzielt. Immerhin beweist man beim Bällchensender Galgenhumor: Während am kommenden Mittwoch stattdessen „15 Dinge, die Sie über Sex wissen müssen“ zu sehen sind, zeigt man am 25.04. bezeichnenderweise ein Special von „The Biggest Loser“.

    Auf Nachfrage von DWDL äußerte sich eine Sat.1-Sendersprecherin am heutigen Donnerstag wie folgt: „Leider war für die Zuschauer unser uniques, hochwertiges spezifisches Format ‚Start Up!‘ mit der Entwicklung von Logos, Claims und neuen Produkten nicht relevant genug. Wir werden ab sofort alle Folgen bis zum Finale online im gewohnten Rhythmus immer mittwochs auf sat1.de und in der Sat.1-App zeigen.“ Einen anderen Sendeplatz im linearen Fernsehen wird das Format also nicht erhalten. Ähnlich verfuhr Schwestersender ProSieben vor mehr als vier Jahren mit seinem Mega-Flop „Millionärswahl“.

    „Start Up!“ schwamm im Fahrwasser von „Die Höhle der Löwen“, wo Maschmeyer auch als Investor zu sehen ist. Er und seine Kollegen Lea Lange (Gründerin des Kunst-Onlineshops Juniqe.de) und Dr. Klaus Schieble (Geschäftsführer von „seed + speed Ventures“) bildeten das Expertenteam, unter deren Anleitung die Bewerber in verschiedenen Challenges beweisen mussten, dass sie ihre Geschäftsidee und unternehmerischen Fähigkeiten von Woche zu Woche weiterentwickeln und verbessern können.

    Dem bereits gekürten Sieger stellte Maschmeyer ein Investment von einer Million Euro zur Verfügung und gründete mit ihm zusammen eine eigene Firma. Wer nun also wissen will, wie der glückliche Gewinner heißt, muss auf die Online-Verwertung ausweichen. Zuletzt sorgte eine kuriose Twitter-Aktion auf dem Account von Maschmeyer für Schlagzeilen: Der User, der den fiesesten Tweet zur Sendung des polarisierenden Unternehmers absetzt, sollte mit 10.000 Euro belohnt werden.

    Hinter der PR-Aktion, die mit Sat.1 übrigens nicht abgesprochen war, steckte ironischerweise jedoch das neue Startup Storymachine, ein von Philipp Jessen, Kai Diekmann und Michael Mronz gegründetes Projekt, das in den sozialen Medien Aufmerksamkeit für ihren Kollegen generieren wollte. Der Schuss ist allerdings ziemlich nach hinten losgegangen und konnte das Format letztendlich auch nicht mehr retten.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Yo, bitte lasst das allmählich mit dem "Bällchensender". Das liest sich einfach seltsam.
        hier antworten
      • am via tvforen.demelden

        Ist "der Bällchensender" eigentlich ein zwingendes Synonym für Sat.1?

        Warum nicht einfach ohne "Bällchen"? "Der Sender" klingt prägnanter, ist kürzer und nicht so selten dämlich wie "Bällchensender". Welcher andere Sender hat ein Synonym, das nach seinem Logo benannt ist?

        Ansonsten: Maschmeyer raus? Gut so.
        • am via tvforen.demelden

          Ich finde das witzig.

          Sowas gibt es ja auch bei anderen Institutionen, wie z.B. Sportlvereine, dass die nach ihrem Maskottchen oder Logo benannt werden.
        • am via tvforen.demelden

          Ich hatte schon befürchtet, das es gut verläuft, wenn man einem Verbrecher wie Maschmeyer eine Plattform gibt (warum überhaupt?)

          Snake
        • am via tvforen.demelden

          Ich muss dazu sagen, dass ich bisher immer ganz gut um diesen Maschmeyer herumgekommen bin; mir war er bis vor kurzem kein Begriff. Ich kenne ihn eigentlich nur von den Werbeplakaten, die in meiner Gegend hängen. Ich dachte zuerst: "Der Matze Knop ist ja alt geworden."

          Insofern hätte ich es gern erläutert, inwiefern Maschmeyer ein Verbrecher ist.
        • am via tvforen.demelden

          andreas_n schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Ich muss dazu sagen, dass ich bisher immer ganz
          > gut um diesen Maschmeyer herumgekommen bin; mir
          > war er bis vor kurzem kein Begriff. Ich kenne ihn
          > eigentlich nur von den Werbeplakaten, die in
          > meiner Gegend hängen. Ich dachte zuerst: "Der
          > Matze Knop ist ja alt geworden."
          >
          > Insofern hätte ich es gern erläutert, inwiefern
          > Maschmeyer ein Verbrecher ist.

          Komisch, die Ähnlichkeit zu Matze Knop ist mir auch aufgefallen :-)
          Zu Maschmeyer als erstes seinen Wikipedia-Eintrag, da kannst du dir einen Überblick verschaffen: https://de.wikipedia.org/wiki/Carsten_Maschmeyer

          Snake

      weitere Meldungen