Sat.1 sucht wieder „The Biggest Loser“, kabel eins schickt Teenies in die Wildnis

    Doku-Soaps starten Anfang Januar

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 21.11.2013, 12:12 Uhr

    „The Biggest Loser“ – Bild: Sat.1/Morris MacMatzen
    „The Biggest Loser“

    Im Januar setzen die Sender der ProSiebenSat.1-Gruppe erneut auf Doku-Soaps. Während bei Sat.1 „The Biggest Loser“ bereits in die sechste Staffel geht, gräbt kabel eins ein altes Konzept wieder aus und schickt in „Endstation Wildnis – Letzte Chance für Teenager“ auffällige deutsche Problem-Jugendliche ins Ausland.

    Ende September gab Sat.1 bekannt, dass die Abnehm-Show „The Biggest Loser“ fortgesetzt wird. Die fünfte Staffel lief mit durchschnittlich 13,4 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe sehr erfolgreich. Am Mittwoch, dem 8. Januar, geht um 20:15 Uhr die sechste Staffel mit einer dreistündigen Auftaktshow an den Start. Am Prinzip der Sendung soll sich in der nächsten Runde nicht viel ändern. Profi-Kickboxerin Christine Theiss ist erneut als Teamchefin im Einsatz und wird von den Coaches Silke Kayadelen und Ramin Abtin unterstützt. Derzeit finden noch die Dreharbeiten in Spanien statt. Ob die weiteren Ausgaben auch in der Primetime gezeigt werden oder wie in den vergangenen Jahren am Vorabend zu sehen sind, steht noch nicht fest. Unter dem Titel „Big Stars – Promis specken ab“ ist darüber hinaus für das Frühjahr noch ein weiteres, ähnlich gelagertes Format angekündigt, in dem übergewichtige C-Promis abspecken wollen (fernsehserien.de berichtete).

    Einen Tag zuvor startet bei kabel eins „Endstation Wildnis – Letzte Chance für Teenager“. Die sechsteilige Doku-Soap ist ab dem 7. Januar immer dienstags um 20:15 Uhr zu sehen. Unter dem Motto „Schule bauen statt Schule schwänzen“ sollen pro Folge vier aufmüpfige Teenager ein soziales Projekt im Ausland unterstützen, um so wieder auf auf den rechten Weg zu gelangen. Die rebellischen Jugendlichen sollen lernen, dass es nur dann möglich ist, eine Schule in Recife zu bauen oder einen lebenswichtigen Brunnen in der Mongolei zu bohren, wenn sie als Team zusammenarbeiten. Die Coaches Steph Wirth und Christian Görisch möchten bei den Teenagern ein Umdenken erreichen. Ähnliche Formate liefen bereits zwischen 2007 und 2010 unter dem Titel „Teenager außer Kontrolle – Letzter Ausweg Wilder Westen“ bei RTL und 2010 als „Abenteuer Afrika – Deutsche Teenies beißen sich durch“ bei RTL II.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      ich weiss,dass der beitrag schon mehrer jahre alt ist.Heute erschien mein neues Youtube-Video.Nach meiner Münchenreise verrate ich euch, wie ich mit meinen Komparsen/Nebendarsteller TV-Auftritten mir einen luxuriösen Nebenverdienst erschaffe. Einfach auf folgenden Link klicken
      https://www.youtube.com/user/isabelsteinborn/?sub_confirmation=1

      Meine Geschichte fing mit einer Teilnahme bei "Adam sucht Eva im Paradies"an.

      weitere Meldungen