Sarah Masuch ist die neue Ärztin in der „Lindenstraße“

    ARD-Soap bekommt ein neues Ensemblemitglied

    Michael Brandes – 26.09.2012, 13:02 Uhr

    Die Ex von Alex: Sarah Masuch als „Dr. Iris Brooks“ – Bild: WDR/Steven Mahner
    Die Ex von Alex: Sarah Masuch als „Dr. Iris Brooks“

    Am kommenden Sonntag (30.9.) zieht eine neue Allgemeinmedizinerin in die „Lindenstraße“: Dr. Iris Brooks setzt die Reihe der bislang sechs Ärzte, die in der Villa Dressler praktizierten, fort.

    Gespielt wird Iris Brooks, die Ex-Freundin von Alex Behrend, von der 34-jährigen Sarah Masuch, die ab sofort fest zum Hauptensemble der „Lindenstraße“ zählt. Die Hamburgerin hatte zuvor einige Theaterengagements, unter anderem von 2000 bis 2005 am Schauspielhaus Hamburg. Im Fernsehen war sie in kleineren Rollen, unter anderem im „Tatort“ und beim „Großstadtrevier“, zu sehen. Auf ihren neuen Job in der TV-Praxis hat sie sich gründlich vorbereitet: „Ich habe viel mit Ärztinnen und Ärzten gesprochen, sie zu bestimmten medizinischen Vorgängen, aber auch ganz allgemein zu ihrer Haltung zum Beruf, zum Patienten und zum Leben befragt“, so der Neuzugang.

    Umschrieben wird die junge Ärztin Iris Brooks als sehr humorvoller, positiver Mensch, der gelegentlich in peinliche Situationen gerät. In der Praxis verzichtet sie bewusst auf den Arztkittel und duzt ihre Angestellten. Sprechstundenhilfe Lisa ist über den frischen Wind in der „Praxis Brooks“ nicht begeistert.

    In die Lindenstraße bringt Iris außerdem eine Überraschung mit, über die sich zumindest Alex’ Freundin Josie kaum freuen wird: Iris’ Tochter Lara (Greta Short), die aus der gemeinsamen Verbindung mit Alex stammt, zieht ebenfalls mit ein.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1971) am melden

      Mal abwarten ob die neue Ärztin mal wieder etwas schwung in die Serie bringt.
      Wird bestimmt spannt zu sehen wie Lisa und sie sich bekriegen oder auch was das für Alex und Josi bedeutet.
        hier antworten

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen