RTL bittet im Juni wieder zum „großen IQ-Test“

    Zuschauer können bald auch TV-Wissen und Deutschkenntnisse unter Beweis stellen

    Dennis Braun
    Dennis Braun – 22.04.2022, 12:07 Uhr

    RTL bittet im Juni wieder zum "großen IQ-Test" – Zuschauer können bald auch TV-Wissen und Deutschkenntnisse unter Beweis stellen – Bild: RTL

    Neben Neuauflagen der „100.000 Mark Show“ und von „Der Preis ist heiß“ kündigte RTL vor einigen Wochen auch an, den „großen IQ-Test“ zurückbringen zu wollen, den der Sender erstmals im Jahr 2001 veranstaltete. Nun stehen erste Details hierzu fest: Während damals Günther Jauch moderierte, übernimmt diese Aufgabe im Jahr 2022 Dschungelcamp-Veteranin Sonja Zietlow. In der Livesendung am Montag, den 13. Juni um 20:15 Uhr können sowohl das Studiopublikum als auch die Zuschauer zu Hause ihren Intelligenzquotienten ermitteln.

    Bereits am 8. und 10. Juni werden in Hürth-Kalscheuren zudem „Der große TV-Test“ und „Der große Deutsch-Test“ aufgezeichnet – letztgenannten präsentierte Hape Kerkeling auch schon dreimal zwischen 2004 und 2006. Hierfür stehen allerdings noch keine Sendetermine fest. In allen drei neuen Shows wird Zietlow derweil von einem jeweils zum Thema passenden Co-Moderator unterstützt.

    Sechs prominente Gäste müssen pro Sendung Fragen beantworten und dürfen sich untereinander absprechen, wobei jeder seine Antworten unabhängig einloggt. Genau so macht es auch das Studiopublikum, das einen bestimmten Teil der Nation abbildet, beispielsweise Ärzte/​Ärztinnen, Lehrer:innen, Models, Gamer:innen, Student:innen oder Baby-Boomer. Sie spielen also nicht nur für sich alleine, sondern auch für die Ehre ihres Berufsstandes, ihrer sozialen Gruppe oder ihrer Altersgenossen. Auch Aktionen im Studio und Einspieler soll es geben.

    „Der große IQ-Test“ fand erstmals am 8. September 2001 bei RTL statt und begründete eine ganze Reihe solcher Formate: So suchte Sonja Zietlow zwischen 2001 und 2003 etwa Deutschlands klügste Kinder, Lehrer oder Bürgermeister, 2005 und 2006 bat Kai Pflaume in Sat.1 zum „großen Haustiertest“, 2013 zeigte der Bällchensender einen neuen IQ- sowie Führerschein-Test. Von 2010 bis 2016 lagen die Rechte an der ursprünglich aus Holland stammenden Formatidee „Test the Nation“ bei RTL Zwei, das insgesamt 14 Ausgaben zeigte. Die Ausstrahlung des „großen IQ-Tests“ und des „großen Musik-Tests“ fand beim Sender im Jahr 2016 hingegen nicht statt, da man während der Aufzeichnung Manipulationen festgestellt hatte.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen