„Rick and Morty“ erhält Anime-Ableger

    Spin-Off der Kultserie von Adult Swim bestellt

    Vera Tidona – 18.05.2022, 17:50 Uhr

    „Rick and Morty“ erhält eie erste Anime-Serie – Bild: 2015 Cartoon Network. A Time Warner Company
    „Rick and Morty“ erhält eie erste Anime-Serie

    Die gefeierte Science-Fiction-Comedy „Rick and Morty“ erhält ein erstes Spin-Off – als Anime. Adult Swim bestellt eine zehnteilige Serie von Regisseur Takashi Sasano, der zuvor schon zwei Kurzfilme aus dem Universum der Kultreihe entwickelte.

    Seine beiden Produktionen „Rick and Morty vs. Genocider“ und „Summer Meets God (Rick Meets Evil)“ wurden über zehn Millionen Mal auf der Online-Plattform von Adult Swim abgerufen und dürften das US-Network für eine weitere Zusammenarbeit überzeugt haben. Der japanische Animator und Produzent Takashi Sasano, bekannt für „Tower of God“ und die „Lupin“-Reihe, soll nun eine volle Staffel mit zehn Episoden von „Rick and Morty: The Anime“ entwickeln. Über die Handlung wird noch nichts verraten, jedoch soll sie im Serien-Universum für sich allein dastehen, aber bekannte Themen und Ereignisse aufnehmen.

    Die Multiversum-überspannenden Heldentaten von Rick und der Gang stellen eine Herausforderung für den Familienzusammenhalt dar, aber sie werden immer der Situation gewachsen sein, meint Sano und ergänzt: Es ist ein lebensbejahender Anblick und Jerry bildet da keine Ausnahme. Ich fühle mich geehrt, die Gelegenheit zu bekommen, eine neue Geschichte über diese tolle Familie zu erzählen. Ich hoffe, ihr werdet ihre Abenteuer mögen!

    Die beiden genannten Anime-Kurzfilme könnt ihr hier sehen:

    Die abgedrehte „Rick and Morty“-Serie handelt von dem soziopathischen Wissenschaftler Rick Sanchez, der in die Jahre gekommen und daher bei der Familie seiner Tochter Beth Smith eingezogen ist. Rick ist verschroben, hat ein Alkoholproblem und war seiner Tochter lange entfremdet. Nach seinem Einzug freundet er sich mit seinem 14-jährigen Enkel Morty an – und zieht ihn immer wieder in seine verrückten, intergalaktischen Abenteuer hinein.

    Entwickelt wird die animierte Sci-Fi-Comedy von Dan Harmon und Sprecher Justin Roiland – der den beiden Hauptfiguren Rick und Morty im Original gleichzeitig die Stimme leiht.

    Die erste Anime-Serie von „Rick and Morty“ wird von Telecom Animation Film produziert. Unterdessen kündigte Adult Swim an, dass weitere Spin-Offs in Form von Kurzgeschichten aus dem Universum der Kultserie geplant seien.

    Derweil feierte im September letzten Jahres die fünfte Staffel der Originaltrickserie hierzulande bei Warner TV Comedy Premiere, die auch beim Streamingdienst Netflix zur Verfügung steht. Eine sechste Staffel ist bereits in Arbeit, weitere Staffeln mit insgesamt 70 neuen Folgen haben bereits frühzeitig im Jahr 2018 grünes Licht bekommen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen