Richard Coyle („Coupling“) wird Gegenspieler von Netflix-“Sabrina“

    „Chilling Adventures of Sabrina“ besetzt Father Blackwood

    Richard Coyle ("Coupling") wird Gegenspieler von Netflix-"Sabrina" – "Chilling Adventures of Sabrina" besetzt Father Blackwood – Bild: Amaon Prime Video UK
    Richard Coyle in „The Collection“

    Sabrina Spellman aus der neuen Netflix-Serie „The Chilling Adventures of Sabrina“ (Arbeitstitel) hat ihren Gegenspieler gefunden: Richard Coyle. Der porträtiert in der Neuinterpretation der Comics um Sabrina Father Blackwood, den „High Priest of the Church of Night and Dean of the Academy of the Unseen Arts“, wie TV Line berichtet.

    In der neuen Serie ist die von Kiernan Shipka gespielte Sabrina zwischen ihren beiden Wurzeln hin- und hergerissen: Einerseits der mundanen Welt der Menschen, andererseits der magischen Welt der Hexen.

    Father Blackwood leitet den Hexenzirkel, dem Sabrina sowie ihre Tanten Zelda (Miranda Otto) und Hulda (Lucy Davis) angehören und hat einen finsteren Plan, der für die Menschen in Sabrinas Umgebung nichts Gutes verheißt.

    Viele deutsche Zuschauer werden Richard Coyle in seiner Paraderolle als schrägen Jeff Murdock in der britischen Comedyserie „Coupling“ kennengelernt haben. In den letzten Jahren hat er sich auch mit dramatischen Rollen einen Namen gemacht, etwa in der Spionageserie „Covert Affairs“, dem Piratendrama „Crossbones“, als Priester in „A.D.: Rebellen und Märtyrer“, im Modehausdrama „The Collection“ und zuletzt als von der Apokalypse faszinierter Killer in „Hard Sun“.

    Im Dezember hatte Netflix auf einen Schlag gleich zwei Staffeln mit je zehn Episoden von „The Chilling Adventures of Sabrina“ bestellt. „Riverdale“-Showrunner Roberto Aguirre-Sacasa verfasste die Drehbuch-Adaption, als Executive Producers fungieren Greg Berlanti und Sarah Schechter.

    26.02.2018, 09:47 Uhr – Bernd Krannich/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen