Quoten: Über acht Millionen sehen Champions-League-Finale

    Wenig Zuschauer für „Unvergessen“, „Unglaublich“ und „Die Unfassbaren“

    Vera Tidona – 29.05.2022, 10:48 Uhr

    Quoten: Über acht Millionen sehen Champions-League-Finale – Wenig Zuschauer für "Unvergessen", "Unglaublich" und "Die Unfassbaren" – Bild: ZDF/Corporate Design

    Der Samstagabend stand ganz im Zeichen des Fußballs: Das ZDF übertrug (zeitgleich mit dem Sport-Streamingdienst DAZN) zur Primtime das Finale der UEFA Champions League in Paris, wo Trainer Jürgen Klopp mit dem FC Liverpool gegen den Rekordsieger Real Madrid antrat und schlussendlich mit 0:1 unterlag. Die Live-Übertagung wollten insgesamt 8,39 Millionen Fußballfans sehen und bescherten dem Mainzer Sender hervorragende 34,5 Prozent Marktanteil. Davon entfielen 2,70 Millionen auf die jüngeren Fußballfans zwischen 14 und 49 Jahren, die für überragende 41,4 Prozent sorgten.

    König Fußball war von den übrigen Sendern gestern Abend nur wenig entgegenzusetzen, so dass die Programmgestaltung entsprechend ausfiel: Das Erste zeigte als Alternative eine Wiederholung des Thrillers „Im Abgrund“ und wurde immerhin mit insgesamt 3,34 Millionen Zuschauern und guten 13,3 Prozent belohnt. Bei den Jüngeren fiel das Interesse angesichts des Fußballspiels mit 4,8 Prozent bei 280.000 entsprechend mager aus.

    RTL feierte mit „Unvergessen – Die Geheimnisse hinter den kultigsten RTL-Momenten“ kurzerhand sich selbst, lockte aber nicht mehr als 1,34 Millionen Neugierige an. In der Zielgruppe schalteten 480.000 ein, die zu 7,9 Prozent führten, womit man immerhin erster ZDF-Verfolger war. ProSieben setzte auf ein vergleichbares Angebot mit „Unglaublich! Spektakuläre Momente vor laufender Kamera“ und erreichte 910.000 Zuschauer, in der Zielgruppe blieb der Münchner Sender aber bei 6,1 Prozent hängen. VOX erreichte mit der Rankingshow „So klingt Deutschland – Die 50 beliebtesten Music-Acts“ insgesamt 880.000 Zuschauer, auf die Zielgruppe entfielen 300.000, die halbwegs passablen 5,6 Prozent entsprachen.

    Sat.1 zeigte den Film „Die Unfassbaren 2“ und kam damit auf 980.000 Zuseher, bei den Jüngeren reichte es zu recht ordentlichen 6,7 Prozent. RTL Zwei schickte „Die Vorsehung“ ins Rennen, die insgesamt 690.000 Menschen sehen wollten, doch gerade mal 3,5 Prozent der Werberelevanten. Zu guter Letzt schaffte die US-Serie „9-1-1 Notruf L.A.“ bei Kabel Eins nur dürftige 3,9 und 3,6 Prozent.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      Am Rande des CL-Finals gefiel mir am besten die Szene nach dem Spiel, als Laura Wontorra dem ZDF-Reporter das Mikro aus der Hand nahm nachdem der von Toni Kroos stehengelassen wurde. Großartig!
      • am via tvforen.de

        “Du stellst als erstes 3 negative Fragen, da weiß man gleich, dass du aus Deutschland kommst” (Toni Kroos,2022)
      • am via tvforen.de

        So schauts aus.
      • am via tvforen.de

        Jim.S schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > “Du stellst als erstes 3 negative Fragen, da
        > weiß man gleich, dass du aus Deutschland
        > kommst” (Toni Kroos,2022)


        Deswegen und wegen der Sprache. :-D
        Der Toni ist schon ein Blitzmerker.

    weitere Meldungen