Quoten: Shows „Duell der Stars“ und „It Takes 2“ brechen ein

    „Tatort“ und „Pompeii“ überzeugen zur Primetime

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 23.01.2017, 10:16 Uhr

    „Duell der Stars“: Jochen Schropp, Thore Schölermann, Andrea Kaiser und Wayne Carpendale – Bild: Sat.1/Willi Weber"
    „Duell der Stars“: Jochen Schropp, Thore Schölermann, Andrea Kaiser und Wayne Carpendale

    War es eine gute Idee, am Sonntagabend verstärkt auf Shows zu setzen? Mit dieser Frage werden sich RTL und Sat.1 auseinandersetzen müssen, denn beide Sender gingen gestern mit dieser Programmfarbe unter. Das Dschungel-Umfeld half der neuen Promi-Castingshow „It Takes 2“ nicht: Ausgabe 2 stürzte auf 2,47 Millionen Zuschauer und verlor somit mehr als 600.000 innerhalb einer Woche. In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen war nur ein mauer Marktanteil von 9,3 Prozent drin.

    Noch übler traf es den Konkurrenten Sat.1: Die dritte Ausgabe von „Duell der Stars – Die Sat.1 Promiarena“ brach völlig ein – und das, obwohl es hier zu einem „Gipfeltreffen“ der Sat.1-Moderatorenriege um Jochen Schropp, Thore Schölermann und Wayne Carpendale kam. Doch mehr als 1,27 Millionen Menschen konnten sich dafür nicht begeistern. Der Zielgruppen-Marktanteil betrug desolate 4,7 Prozent. Damit wurde Sat.1 sogar vom kleinen Schwestersender kabel eins übertroffen, wo die Dokureihe „Die größten Trends 2017“ zur gleichen Zeit auf 5,8 Prozenz kam.

    RTL konnte sich zu späterer Stunde immerhin auf „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ verlassen. Die Sonntagsfolge sahen überragende 6,09 Millionen Zuschauer bei einem Marktanteil von 34,0 Prozent in der jungen Zielgruppe. Sat.1 setzte währenddessen auf „ran Football“, kam allerdings nicht über 1,02 Millionen Zuschauer und 9,2 Prozent hinaus.

    Der Tagessieg beim Gesamtpublikum ging wie gewohnt an den „Tatort“. 8,80 Millionen Menschen sahen um 20.15 Uhr den neuen Fall „Schock“ aus Österreich und bescherten dem Ersten satte 23,4 Prozent Marktanteil. Bei „Anne Will“ blieben im Anschluss noch 4,75 Millionen Zuschauer dran, um der Diskussion zum Thema „Trump im Amt – Verändert das die Weltordnung?“ beizuwohnen.

    Das ZDF punktete währenddessen mit der Schmonzette „Bellas Glück“ aus der „Katie Fforde“-Reihe. 5,64 Millionen romantisch veranlagte Zuschauer schalteten ein und sorgten für grundsolide 15,0 Prozent.

    Das junge Publikum war zur besten Sendezeit vor allem bei ProSieben zu finden, wo die Free-TV-Premiere des Katastrophenfilms „Pompeii“ von 1,93 Millionen 14- bis 49-Jährigen bei starken 14,9 Prozent gesehen wurde. Insgesamt waren 3,48 Millionen Zuschauer dabei. Für „Krieg der Götter“ blieben im Anschluss noch 1,42 Millionen Menschen dran.

    Auch RTL II kann zufrieden sein: Mit dem mehr als dreistündigen Politdrama „Hitler – Aufstieg des Bösen“ überzeugte der Münchner Sender vor 1,16 Millionen Zuschauern, die für einen Zielgruppen-Marktanteil von 7,5 Prozent sorgten. VOX kam hingegen mit der „Promi Shopping Queen“ nicht über 800.000 Zuschauer sowie enttäuschende 4,4 Prozent hinaus.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Die älteren Menschen, die es noch gewohnt sind, Fernsehen zu gucken, sterben in den nächsten Jahren weg. Die jüngere Generation ist gar nicht mehr so Fernsehgeil, weil es das Internet gibt und dort unzählige Videos zum Anschauen sind, die man jederzeit sich ansehen kann.

      Z. B. kann man die Asterix-Filme komplett sich auf YouTube anschauen. Da braucht man nicht mehr zu warten, bis ein Film im Fernsehen ausgestrahlt wird. Aufnehmen auf einem Festplatten- oder DVD-Rekorder ist dadurch auch nicht nötig. Also wird immer weniger Fernsehen geschaut.
      • am via tvforen.demelden

        Um it takes 2 ist es wirklich schade. Aber der Sendeplatz und die Tatsache, dass dies eine Konserve ohne Liveinhalte/Zuschauervoting ist, wirkt auch etwas stümperhaft. Offenbar war man bei RTL von dem Format selbst nicht überzeugt. War doch klar dass das so nicht zieht.
        Die Sendung selbst war aber auch vorgestern wieder sehr gut!
        • am via tvforen.demelden

          Ich guck solche Shows überhaupt nicht - zum Grossteil weil ich die angeblichen Promis überhaupt nicht kenne und es mich auch null interessiert, was sie zu sagen haben. Liegt wohl daran, das ich auch den ganzen Kram drumherum (Dschungelcamp, Doku-Soap und was weiss ich noch) nicht gucke, und dort lernt man wohl diese "promis" kennen. Naja, könnten ja auch Stars aus einem Werbespot sein, sowas gilt ja heutzutage auch schon als Promi.

          Bei den Angaben, wie alt die Leute vor der Glotze sind, schüttel ich auch immer den Kopf. Allerdings in den Jahren der Überwachung hängt vielleicht vor dem Wohnzimmer schon eine ausspähende Drohne und teilts den Sendern mit. ;)
          • am melden

            Herrlich, dass freut mich sehr für RTL und Sat1 mit den ganzen Trash-Shows gehen die Sender baden.
              hier antworten
            • am melden

              Ich finde es immer amüsant/lächerlich/albern, dass man immer weiß, wie alt das Publikum vor der Glotze ist.
              Und wieso werden immer nur die selben Sender genannt? Was ist mit Arte (da lief gestern "Der Pate"), ZDF Neo, WDR und co.?
              Einschaltqouten = Theorien = Schwachsinn
                hier antworten

              weitere Meldungen

              weitere Meldungen

              weitere Meldungen

              weitere Meldungen