Quoten: Erfolgreicher Start für neuen „Fun Freitag“ in Sat.1

    Zweistellige Marktanteile für alle vier Comedy-Formate

    Quoten: Erfolgreicher Start für neuen "Fun Freitag" in Sat.1 – Zweistellige Marktanteile für alle vier Comedy-Formate – Bild: Sat.1/Willi Weber
    Bülent Ceylan präsentierte am gestrigen Freitag erstmals „Game of Games“

    Mit dem Start seines neuen „Fun Freitags“ lag Sat.1 am gestrigen Freitagabend ganz und gar nicht genial daneben. Vielmehr konnten alle vier Comedy-Formate einen erfolgreichen Start mit zweistelligem Marktanteil hinlegen.

    Den Auftakt machte Bülent Ceylan mit „Game of Games“, das um 20.15 Uhr 1,50 Millionen Zuschauer vorweisen konnte. Der Marktanteil in der Zielgruppe der 18- bis 49-Jährigen lag für die Spielshow mit den überlebensgroßen Geschicklichkeitsspielen bei 10,7 Prozent, beim Gesamtpublikum waren es 5,4 Prozent. An diese Werte konnte ab 21.45 Uhr „Genial daneben“ direkt anknüpfen. 1,51 Millionen Zuschauer und 10,8 Prozent in der Zielgruppe wurden hier verzeichnet sowie 6,1 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum.

    Auch die neue Improvisations-Comedy „Mord mit Ansage“ legte mit 10,5 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen einen erfolgreichen Start hin, auch wenn die Gesamtzahl der Zuschauer ab 22.45 Uhr auf 1,07 Millionen fiel. Bei „Richtig witzig!“ um 23.45 Uhr saßen dann schließlich noch 0,77 Millionen vor dem Bildschirm, aber auch hier lag der Zielgruppen-Marktanteil für die Witze-Show mit Hugo Egon Balder bei sehr guten 10,9 Prozent.

    Die Spitzenposition bei den 14- bis 49-Jährigen konnte Sat.1 der Konkurrenz mit dem „Fun Freitag“ allerdings nicht streitig machen. Diese ging einmal mehr an Günther Jauch und ein Überraschungs-Special von „Wer wird Millionär?“, mit dem RTL ab 20.15 Uhr 15,2 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe einsammelte. Beim Gesamtpublikum waren es 3,86 Millionen Zuschauer und 14,0 Prozent.

    Im ZDF ermittelte währenddessen „Die Chefin“ gemeinsam mit 4,54 Millionen und 16,2 Prozent aller Fernsehzuschauer, was den Tagessieg beim Gesamtpublikum bedeutete. In der Zielgruppe wurden 8,1 Prozent erreicht. Im Anschluss um 21.15 Uhr feierte die „SOKO Leipzig“ einen erfolgreichen Start in die mittlerweile 18. Staffel. 4,44 Millionen Zuschauer wollten den Auftakt sehen, der Gesamtmarktanteil lag bei 15,8 Prozent. Immerhin 9,5 Prozent waren auch bei den 14- bis 49-Jährigen drin.

    Im Ersten machten 4,01 Millionen Zuschauer „Urlaub mit Mama“, was 14,2 Prozent beim Gesamtpublikum entsprach. Bei den Werberelevanten konnte der Fernsehfilm mit Anja Kling immerhin 7,8 Prozent verbuchen.

    RTL II und ProSieben setzten jeweils zur Primetime auf einen irdischen und einen außerirdischen Helden, wobei der Sieg beim Gesamtpublikum letztendlich an den Geheimagenten Ihrer Majestät ging. RTL II konnte mit dem James Bond-Abenteuer „Casino Royale“ 1,42 Millionen Zuschauer und 7,0 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe verbuchen. Henry Cavill erreichte zeitgleich als Superman für ProSieben mit 8,2 Prozent den höheren Marktanteil bei den Werberelevanten. Die Zahl der Gesamtzuschauer war für „Man of Steel“ mit 1,20 Millionen Zuschauern aber geringer.

    15.09.2018, 10:44 Uhr – Ralf Döbele/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • mynameistv (geb. 1979) am 15.09.2018 11:39

      Sat.1 geht aber in die richtige Richtung, finde ich. Lieber vier kleine Shows mit maximal 90 Minuten pro Sendung, als eine Vier-Stunden-Show, bei denen zweieinhalb Stunden alleine Werbung sind
        hier antworten

      weitere Meldungen