Quoten: 10 Millionen sehen die WM-Partie Uruguay – Portugal

    Dieter Bohlen und „Ice Age“ trotzen der sportlichen Konkurrenz

    Quoten: 10 Millionen sehen die WM-Partie Uruguay - Portugal – Dieter Bohlen und "Ice Age" trotzen der sportlichen Konkurrenz – Bild: SWR/Alexander Kluge
    Matthias Opdenhövel (l.) und Alexander Bommes (r.) sind für die Fußball-WM 2018 in der ARD im Einsatz

    Am Samstagnachmittag startete die Fußball-WM in Russland ins Achtelfinale, das zweite zur Primetime sahen rund zehn Millionen im Ersten. So überrascht es kaum, dass weniger Zuschauer als gewöhnlich gemeinsam mit dem ZDF-Samstagskrimi ermittelten. RTL und Sat.1 schlugen sich dagegen vor allem bei den 14- bis 49-Jährigen äußerst wacker gegen König Fußball.

    10,10 Millionen Zuschauer saßen ab 20.00 Uhr bei der Partie Uruguay gegen Portugal vor den Bildschirmen – Streams und Public Viewing natürlich nicht miteinberechnet. Dies bescherte dem Ersten einen Marktanteil von satten 41,3 Prozent. Der Wert bei der werberelevanten Zielgruppe lag sogar bei 46,7 Prozent. Auch bei der Nachbesprechung im „WM Kwartira“ mit Jörg Thadeusz und Micky Beisenherz blieben noch 2,98 Millionen Zuschauer hängen.

    Das ZDF schickte angesichts der Konkurrenz lediglich zwei Krimi-Wiederholungen ins Rennen. Die beiden „Stralsund“-Folgen aus dem Jahr 2016 waren dann auch nur für 2,53 Millionen Zuschauer um 20.15 Uhr und für 3,10 Millionen um 21.44 Uhr eine Fußball-Alternative. Der Gesamtmarktanteil lag hier bei 10,2 und 13,7 Prozent.

    RTL setzte am Samstagabend wieder einmal auf Dieter Bohlen, aber ebenfalls nur als Wiederholung aus dem vergangenen Jahr. Dennoch erreichte „Dieter Bohlen – Die Mega-Show“ immerhin 1,80 Millionen Zuschauer und 8,1 Prozent des Gesamtpublikums. Bei den jüngeren Zuschauern lag der Marktanteil bei 9,3 Prozent, was die Show hier zum stärksten Konkurrenten der Fußball-Übertragung machte.

    Auch Sat.1 trotzte der WM äußerst respektabel mit einem familienfreundlichen Wiedersehen. Der erste „Ice Age“-Film aus dem Jahr 2002 versammelte noch einmal 1,29 Millionen Zuschauer vor dem Bildschirm und konnte so ordentliche 8,6 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen verbuchen. Beim Gesamtpublikum schalteten 5,2 Prozent ein.

    ProSieben begab sich unterdessen in einem Mystery-Drama auf „Margos Spuren“, doch nur magere 0,64 Millionen Zuschauern folgten diesen. So blieb der Gesamtmarktanteil bei enttäuschenden 2,6 Prozent stecken und auch bei den 14- bis 49-Jährigen waren nicht mehr als 5,0 Prozent drin.

    01.07.2018, 10:25 Uhr – Ralf Döbele/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • DBraun89 (geb. 1989) am 01.07.2018 14:00

      Danke, wir haben die Formulierung ein wenig geändert. (DB)
        hier antworten
      • U56 am 01.07.2018 11:21 via tvforen.de

        TV Wunschliste schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Am Samstagabend startete die Fußball-WM in
        > Russland ins Achtelfinale und rund zehn Millionen
        > Zuschauer starteten im Ersten mit.

        Es tut mir leid für euch, dass ihr das Nachmittagsspiel verschlafen habt. Da habt ihr einiges verpasst! Sieben Tore sind gefallen. Frankreich hat 4:3 gegen Argentinien gewonnen.

        weitere Meldungen