Programmänderung bei Sat.1: Mehr „Laura Diamond“ statt „Forever“

    „The Mentalist“ startet eine Woche früher in die finale Staffel

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 27.03.2015, 19:14 Uhr

    Debra Messing ist Detective Laura Diamond – Bild: NBC
    Debra Messing ist Detective Laura Diamond

    Sat.1 hat seine mittelfristigen Programmpläne nochmal umgeschmissen und verzichtet zunächst auf die Ausstrahlung der neuen Serie „Forever“ um einen unsterblichen Gerichtsmediziner (fernsehserien.de berichtete). Statt dessen bleibt am Montagabend „Detective Laura Diamond“ um 20:15 Uhr im Programm. Der geänderte Programmplan hat zur Folge, dass „The Mentalist“ eine Woche früher als zuvor geplant auf dem Sendeplatz um 21:15 Uhr in die finale Staffel geht (fernsehserien.de berichtete), nämlich am 27. April.

    Bisher war geplant gewesen, „Detective Laura Diamond“ etwa zur Hälfte der ersten Staffel in eine Pause gehen zu lassen und die letzte Folge am 20. April zu zeigen. An dem Abend läuft auch das Finale der sechsten Staffel von „The Mentalist“ bei Sat.1.

    In der folgenden Woche, am 27. April, sollte dann „Forever“ seinen Einstand mit einer Doppelfolge geben – auf den vormaligen Sendeplätzen von „Laura Diamond“ und dem „Mentalist“. Ab der folgenden Woche, dem 4. Mai, sollte sich dann „The Mentalist“ mit der 13-teiligen siebten und letzten Staffel zu „Forever“ gesellen.

    Durch die Programmänderung laufen beide Serien „Detective Laura Diamond“ und „The Mentalist“ nun also durchgehend.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Man hat das Gefühl , dass besonders SAT 1 den Zuschauern das Fernsehen abgewöhnen wollen. Kein Sender hat so viele Verschiebungen und Programmänderungen wie der. Dazu die immer schlimmer werdende Werbung. Das gipfelt jetzt schon darin , dass immer mehr dieser 20 - 30 Sekundenclips eingestreut werden.Das einzige was , an dieser Meldung , zu brgrüßen ist , dass diese blöde Staffelunterbrechung nicht gemacht wird. Warum kann man es denn nicht so machen wie seit Jahrzehnten bewährt. Eine Staffel durchsenden und dann die nächste Serie auflegen. Man blickt doch fast nicht mehr durch was Wiederholungen sind oder was neue Folgen.

      weitere Meldungen