„Pretty Little Liars: The Perfectionists“ von Freeform abgesetzt

    Spin-Off endet nach nur zehn Episoden

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 28.09.2019, 14:09 Uhr

    „Pretty Little Liars: The Perfectionists“: Nach nur einer Staffel ist Schluss – Bild: Freeform
    „Pretty Little Liars: The Perfectionists“: Nach nur einer Staffel ist Schluss

    Sieben Staffeln lang waren die „Pretty Little Liars“ zunächst bei ABC Family und dann bei Freeform zu Hause. Die nachfolgenden Perfektionisten müssen nun allerdings bereits nach nur einem Jahr ihre Sachen packen. Freeform hat sich entschlossen, das Spin-Off „Pretty Little Liars: The Perfectionists“ nach lediglich zehn Folgen wieder einzustellen.

    Die Erwartungen an den Ableger waren hoch, schließlich war „Pretty Little Liars“ jahrelang die erfolgreichste Serie des Senders. So wurden die Originaldarstellerinnen Sasha Pieterse als Alison DiLaurentis und Janel Parrish als Mona Vanderwaal für das neue Format reaktiviert. Die Macher orientierten sich erneut an einem Roman von Sara Shepard, die bereits die Vorlage zur Mutterserie verfasst hatte. „Pretty Little Liars“-Schöpferin I. Marlene King persönlich kümmerte sich auch um diese Adaption.

    All dies half aber letztendlich nichts. Die Quoten von „The Perfectionists“ blieben von Anfang an hinter den Erwartungen zurück. Lediglich 260.000 Zuschauer (Live+Same Day) schalteten pro Episode ein. Das Rating in der Zielgruppe der 18 bis 49-Jährigen stockte so bei mageren 0.12. Man kann davon ausgehen, dass auch die Zugewinne durch zeitversetztes Streamen keinen ausreichenden Aufwärtstrend mehr generierten.

    „The Perfectionists“ spielte in Beacon Heights, ein Ort geprägt von seinen erfolgreichen Einwohnern und dem Elite-College. Doch nichts ist so, wie es zu sein scheint. Das Aufrechterhalten derartiger Perfektion führt zu reichlich Stress und letztendlich auch zum ersten Mord in der Geschichte der Stadt. Die offizielle Beschreibung verspricht: „Hinter jedem Perfektionisten gibt es ein Geheimnis, eine Lüge und ein dringend benötigtes Alibi.“

    Neue Figuren wurden verkörpert von Sofia Carson („Descendants – Verhexte Welt“), Sydney Park („The Walking Dead“), Eli Brown, Thomas King („The Widow“), Hayley Erin („General Hospital“) und „Melrose Place“-Veteranin Kelly Rutherford.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen