Peter Falk ist tot

    „Columbo“-Star wurde 83 Jahre alt

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 24.06.2011, 20:12 Uhr

    Peter Falk (1927 – 2011) – Bild: Universal Television
    Peter Falk (1927 – 2011)

    Peter Falk war mehr als nur „Columbo“. Der vielseitige Schauspieler konnte auf eine über 50-jährige Karriere als Darsteller in Film, Fernsehen und auf Theaterbühnen zurückblicken. Dennoch wurde er natürlich für Fernsehfans unsterblich als zerknitterter Mordermittler, der seine Kombinationsgabe geschickt unter scheinbar permanenter Zerstreuung versteckte.

    Wie eine Radiostation des US-Networks CBS in Los Angeles unter Berufung auf Familienangehörige des Schauspielers meldet, verstab Peter Falk nun am Donnerstagabend in seinem Haus in Beverly Hills. Er wurde 83 Jahre alt.

    Peter Falk wurde 1927 in New York City geboren und verlor sein rechtes Auge im Alter von drei Jahren aufgrund eines Tumors. Seitdem trug er stets ein Glasauge. In den 50er Jahren begann seine Fernsehkarriere mit Gastauftritten in zahlreichen, klassischen Anthologie-Serien, die damals wöchentlich live aus New York ausgestrahlt wurden. Später zog es ihn nach Hollywood und auf die Leinwand. Für seine Rollen in „Unterwelt“ (1960) und „Die unteren Zehntausend“ (1961) erhielt er Oscar-Nominierungen. Es folgten Parts in Kultserien wie „Twilight Zone“, „Dr. Kildare“ und „Alfred Hitchcock präsentiert“, bevor Falk 1968 zum ersten Mal in dem Fernsehfilm „Mord nach Rezept“ als Lieutenant Columbo zu sehen war.

    Aber erst 1971 erhielt der verknitterte Ermittler auch seine eigene Fernsehfilm-Reihe, die zunächst bis 1978 erfolgreich auf dem US-Network NBC lief. Wiederbelebt wurde sie schließlich 1989 auf ABC. In dieser Zeit wirkte Falk außerdem in mehreren Erfolgsfilmen mit, darunter „Eine Leiche zum Dessert“ (1976), „Zwei in Teufels Küche“ (1979), „Julie und ihre Liebhaber“ (1990), sowie in Wim Wenders’ „Der Himmel über Berlin“ (1987).

    2003 ermittelte „Columbo“ dann zum letzten Mal. Insgesamt löste er 69 Fälle in Filmlänge. Im gleichen Jahr trat Peter Falk auch bei Thomas Gottschalk als Stargast in „Wetten, dass..?“ und konnte das Studiopublikum mit seiner großen Spielfreude begeistern. Es war einer seiner letzten Fernsehauftritte.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen