„Person of Interest“: Blair Brown im Februar zu Gast

    Die Nummer der „Fringe“-Darstellerin ist in den Sweeps dran

    Bernd Krannich – 28.11.2014, 15:35 Uhr

    Blair Brown als Nina Sharp in „Fringe“

    Schauspielerin Blair Brown ist bei JJ Abrams’ Produktionsfirma Bad Robot sicherlich durch ihrer Rolle als Nina Sharp in deren Serie „Fringe – Grenzfälle des FBI“ bestens in Erinnerung geblieben. Kein Wunder, dass man sie nun für eine erneute Zusammenarbeit bei „Person of Interest“ reaktiviert hat.

    In einer Episode wird Brown laut IGN die „Person of Interest“ der Woche sein, deren Nummer Harold Finchs (Michael Emerson) Maschine ausspuckt. Brown porträtiert Emma, eine ehemalige Lehrerin in Amerikas (chronisch unterfinanziertem) öffentlichen Schulsystem. Sie wurde seinerzeit gedrängt, frühzeitig in den Ruhestand zu gehen. Nun wurde sie in ein Geschworenengericht berufen – in den USA gehört die Wahrnehmung der Juroren-Pflicht, zu der jeder berufen werden kann, zu den Bürgerpflichten. Man darf wohl annehmen, dass Juroren heutzutage von elektronischen Zufallsgeneratoren aus der Bevölkerung ausgewählt werden. Ob es bei Emmas Berufung wohl mit rechten Dingen zuging … ?

    Browns Auftritt soll in der 14. Folge im Februar stattfinden – in diesem sogenannten Sweeps-Monat fahren Fernsehserien gerne besonders spannende Episoden auf, weil die dortigen Zuschauerzahlen besonders wichtig sind.

    Seit dem Ende von „Fringe“ war Brown bereits bei „Forever“ zu Gast und hat einen Gastauftritt bei „Orange is the New Black“ abgedreht. In den späten 1980er Jahren war die Schauspielerin mit der Titelrolle in der Comedyserie „The Days and Nights of Molly Dodd“ populär geworden und gar fünffach als Comedy-Hauptdarstellerin für einen Emmy nominiert worden.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen