„Orange is the New Black“: ZDFneo zeigt auch zweite Staffel

    Nahtlose Fortsetzung ab Juni auch digital bei funk

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 14.04.2017, 10:30 Uhr

    College-Absolventin Piper kommt im Frauengefängnis von Litchfield an – „Orange is the New Black“ – Bild: Lionsgate TV/Netflix
    College-Absolventin Piper kommt im Frauengefängnis von Litchfield an – „Orange is the New Black“

    Am kommenden Donnerstag (20. April 2017) beginnt ZDFneo mit der deutschen Free-TV-Premiere der US-Serie „Orange is the New Black“, die dann immer ab 23.30 Uhr in Doppelfolgen gezeigt wird. Nun hat der Sender angekündigt, dass es nach deren kompletter Ausstrahlung ab dem 1. Juni direkt mit der zweiten Staffel weitergeht. An dem Tag läuft zunächst das Finale der ersten Staffel und direkt im Anschluss der Auftakt von Staffel zwei.

    Immer unmittelbar nach der Ausstrahlung bei ZDFneo stehen die Folgen auch digital bei auf funk.net und in der „funk“-App von ARD und ZDF online zum Abruf bereit.

    Für den Streaming-Dienst Netflix war „Orange is the New Black“ die zweite Eigenproduktion. Nach dem mit Star-Power an den Start gebrachten „House of Cards“ erwies sich die weitgehend mit unbekannten Darstellern besetzte Gefängnis-Dramedy als Überraschungserfolg.

    Die Serie erzählt von Piper Chapman (Taylor Schilling), die in Collegezeiten ein etwas wildes Leben geführt hatte, zu dem auch gehörte, dass sie für ihre lesbische Liebe Drogenpäckchen geschmuggelt hatte. Nun ist ihre Ex-Geliebte aufgeflogen und hat gegen Strafminderung auch Piper ans Messer geliefert, die nun kurz vor der Verjährung ihrer Tat für 15 Monate in ein Frauengefängnis muss. Dort erlebt sie die sozialen Spannungen dieses Mikrokosmos, die Mängel des Strafvollzugs, Korruption, aber auch die guten Seiten der Menschlichkeit mit den Leidensgenossinnen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen