Oliver Pocher macht Roadtrip mit seinem Vater durch Thailand und die USA

    Neue Dokureihe „Pocher & Papa auf Reisen“ bei RTL

    Glenn Riedmeier – 19.05.2020, 15:18 Uhr

    Oliver Pocher (m.) und sein Vater Gerd Pocher (r.) versuchen sich als Elvis-Imitatoren

    Die Pocher-Mania ist nun endgültig bei RTL ausgebrochen: Nachdem der Entertainer erst vergangene Woche mit seiner gelungenen neuen Late-Night-Show „Pocher – gefährlich ehrlich!“ einen tollen Einstand gefeiert hat (fernsehserien.de berichtete) und in den kommenden Wochen am Samstagabend wieder als Moderator durch „5 gegen Jauch“ führt, kündigt der Kölner Sender nun die nächste neue Sendung mit seinem exklusiven Vertragspartner an: Am 19. und 26. Juni ist jeweils um 20:15 Uhr die zweiteilige Dokureihe „Pocher & Papa auf Reisen“ zu sehen.

    Wie der Titel bereits andeutet, geht Oliver Pocher in der Dokumentation zusammen mit seinem Vater Gerd auf Reisen, der üblicherweise als Buchhalter in Burgwedel bei Hannover arbeitet. Gemeinsam begeben sie sich auf einen Trip durch Länder, um bizarre Bräuche, seltsames Essen und fremde Sitten kennenzulernen. Nebenbei stellt die Reise die Beziehung zwischen den zwei Persönlichkeiten, die unterschiedlicher nicht sein könnten, auf die Probe.

    Der 70-jährige Gerd Pocher kennt sich zwar in Europa einigermaßen aus, doch die große weite Welt ist seinem Sohn Oliver viel mehr vertraut. In den vergangenen 20 Jahren verbrachten Vater und Sohn nie länger als 48 Stunden gemeinsam, woraus sich ein recht reserviertes Verhältnis zueinander entwickelt hat. Das soll sich ändern und deshalb nimmt nimmt Olli seinen Papa mit auf eine Reise, um mehr Zeit miteinander zu verbringen – und die TV-Kameras sind mit dabei.

    Ihr erstes Reiseziel ist Thailand: Schillernde Städte treffen auf rustikales Landleben, beeindruckende Tempelanlagen auf traumhafte Strände. Doch das Land hat noch mehr zu bieten: Ladyboy-Shows, äußerst rustikale Massagen, entbehrliches Klosterleben, scheue Bergvölker, interessantes Essen, hartes Thaiboxen. Um das Land so richtig kennenzulernen, wollen Olli und Gerd all das entdecken und ausprobieren … 

    Der zweite Teil der Doku führt Vater und Sohn in die USA, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Auf ihrem Roadtrip mischen die beiden überall dort mit, wo es interessant sein könnte: In einer NASA-Zentrifuge, als Praktikanten bei kernigen Cowboys, als Elvis-Presley-Imitatoren in einer Wedding Chapel oder bei schießwütigen Rednecks. Doch auch Botox-Behandlungen, Squaredance-Wettbewerbe, Stand-up-Abenteuer und eine Wildschweinjagd stehen auf dem Programm. Letzteres wird für Olli zu einer recht blutigen Angelegenheit. Denn stets gilt das Motto: Mittendrin statt nur dabei!

    Gedreht wurde „Pocher & Papa auf Reisen“ unmittelbar vor dem Lockdown aufgrund der Corona-Pandemie zwischen Januar und März 2020. Die Sendung, die unweigerlich an die britische Netflix-Dokureihe „Jack Whitehall: Unterwegs mit meinem Vater“ erinnert, ist eine Produktion von Banijay Productions Germany im Auftrag von RTL.

    Wem das noch nicht genug Pocher-Action ist: Im Anschluss an die erste Folge der Dokureihe zeigt RTL am 16. Juni um 22:20 Uhr auch noch „Absolut Oliver Pocher“. In der knapp zweistündigen Ausgabe der Reihe wird auf das Phänomen Oliver Pocher geblickt. Von seiner Entdeckung in der RTL-Talkshow „Hans Meiser“ bis zu seinen größten Erfolgen als Comedystar sollen alle Höhen und Tiefen thematisiert werden. Versprochen sind persönliche Einblicke und Hintergründe, Pochers private Geschichte, seine Skandale und seine Frauen. Es sollen auch Fragen beantwortet werden wie: Was treibt Oliver Pocher an, wie ist er privat und wo liegen seine Grenzen? Zu Wort kommen Wegbegleiter, Kollegen und Prominente.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      @Glenn of Wunschliste ;o)

      Ich vermute mal, dass das Klosterleben in Thailand weniger "entbehrlich" als "entbehrungreich" ist? Wahrscheinlich könnte man darüber durchaus streiten...fg

      Ansonsten freu ick mir auf die beiden Sendungen. Wird bestimmt lustig - vor allem, wenn sich Papa Pocher nicht von den Kameras beeindrucken lässt, sondern seinen Filius ab und an gehörig faltet. Ich bin am Start! >:-}
        hier antworten

      weitere Meldungen