Offiziell: Pilawa-Comeback bei Sat.1 bestätigt, erste neue Show im Frühjahr

    „Quiz für Dich“ und viele weitere Pläne

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 10.01.2022, 16:03 Uhr

    Jörg Pilawa ist zurück bei Sat.1 – Bild: Sat.1/Thomas Leidig
    Jörg Pilawa ist zurück bei Sat.1

    Vergangene Woche kamen die ersten Gerüchte auf. Als wenig später seitens des NDR die Zusammenarbeit mit Jörg Pilawa offiziell beendet wurde, gab es nur noch wenig Zweifel an dem, was am heutigen Montag bestätigt wurde. Der Moderator wechselt tatsächlich nach 20 Jahren dorthin zurück, wo er bereits in den 1990er Jahren tätig war: Jörg Pilawa ist ab sofort wieder Sendergesicht von Sat.1.

    Zusammen mit Senderchef Daniel Rosemann wurde auf der Pressekonferenz feierlich die exklusive Zusammenarbeit verkündet, die auf mehrere Jahre angelegt ist. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. Denn bereits im Frühjahr wird Pilawa seine erste neue Sat.1-Primetime-Show präsentieren. Es handelt sich – wenig überraschend – um ein Quiz, genauer gesagt das „Quiz für Dich“. Dies ist die deutsche Adaption der niederländischen Vorlage „Deze quiz is voor jou“, das aus dem Hause von Produzenten-Legende John de Mol stammt.

    Der besondere Kniff von „Quiz für Dich“: In der Sendung wird eine Geldsumme für einen Menschen erspielt, der von seinem Glück zuvor nichts ahnt. Es handelt sich um Personen, die täglich beruflich oder privat Außergewöhnliches leisten – und sich selbst wenig gönnen. Für ihre Mühen sollen sie nun mit möglichst viel Geld belohnt werden. Zwei prominent besetzte Duos spielen im Studio drei Runden gegeneinander. Es gilt, Fragen zur Allgemeinbildung richtig zu beantworten, aber auch Musikrunden, Logikspiele und mathematische Aufgaben wird es geben. Während der Aufzeichnung sitzt der nichtsahnende Gewinner zum gemütlichen Plausch bei einer eingeweihten Person zu Hause und wird mit versteckten Kameras gefilmt. Nur ein Promi-Duo schafft es nach den drei Vorrunden ins Finale. Sobald die Gewinnsumme feststeht, erscheint Quizmaster Jörg Pilawa plötzlich auf dem Bildschirm des Gewinners und überrascht den Kandidaten mit dem Geldsegen.

    Live wird die Sendung aus produktionstechnischen Gründen nicht sein, allerdings „live on tape“, wie Jörg Pilawa auf Nachfrage von fernsehserien.de erläuterte. Zuschauer können per App mitspielen und ebenfalls Geld gewinnen. Die holländische Vorlage wird im Heimatland übrigens von Gameshow-Legende Linda de Mol präsentiert. Die deutsche Adaption entsteht als Teil eines exklusiven Vertrags zwischen Talpa Concepts und der Seven.One Entertainment Group.

    Show-Erfinder John de Mol: Mit Jörg Pilawa setzt SAT.1 auf den perfekten Moderator für das ,Quiz für Dich’. Warum? In ‚Quiz für Dich‘ werden Menschen zu Gewinnern, die diesen Gewinn zwar verdient haben, aber dennoch zu Hause ahnungslos auf dem Sofa sitzen, bis sie der Moderator mit der erspielten Geldsumme überrascht. So entstehen besondere, große emotionale Momente. Für diese Kombination aus klassischem Quiz und emotionalen Überraschungsmomenten braucht es den Charme und die Erfahrung eines gestandenen Moderators: In Holland moderiert meine Schwester Linda, in Deutschland freue ich mich sehr auf Jörg Pilawa.

    Auch der Moderator selbst freut sich auf seine neue Aufgabe: Nach über zwanzig Jahren freue ich mich auf die Rückkehr zu meinen Wurzeln und meinem alten Heimatsender SAT.1, so Jörg Pilawa. Die intensiven und inspirierenden Gespräche mit Senderchef Daniel Rosemann haben mich überzeugt und zugleich meine Lust geweckt, mich nach so langer Zeit mal wieder auf eine neue Herausforderung einzulassen.

    Auf der Pressekonferenz erläuterte Jörg Pilawa auch die Gründe für seinen überraschenden Abschied von der ARD. Er habe tolle Programme mit tollen Leuten gemacht, aber er sei auch in einer Mühle gewesen und wollte einfach mal wieder raus aus der Komfortzone. Er musste sich selbst mal nen Tritt geben und was Neues machen. Zwar gibt er mit einem Quiz seinen Einstand bei Sat.1, dabei soll es jedoch nicht bleiben. Er habe schließlich Lust, unterschiedlichste Sendungen zu machen – etwas, was ihm offensichtlich bei der ARD nicht ermöglicht wurde. Es habe jedoch ausdrücklich keine Zerwürfnisse mit seinem alten Arbeitgeber gegeben. Mit Sat.1-Chef Daniel Rosemann habe er nun viele Ideen, die wir in den nächsten Monaten und Jahren angehen wollen.

    Für beide Seiten ist dies zumindest auf dem Papier eine Win-Win-Situation, denn Rosemann hat sich zum Ziel gesetzt, den strauchelnden Sender Sat.1 zum 40. Geburtstag im Jahr 2024 zu „alter Stärke“ zurückzuführen. Ganz frech hat Pilawa auf der Pressekonferenz bereits für sich in Anspruch genommen, dann auch die Jubiläumssendung „40 Jahre Sat.1“ moderieren zu wollen. Abgesehen von der neuen Quizshow soll Pilawa viele weitere unterschiedliche Formate für Sat.1 präsentieren, die noch entwickelt werden. Diese müssten dann auch nicht unbedingt in einem Studio stattfinden, sondern könnten auch in die Factual-Richtung gehen und Pilawa unterwegs begleiten. Ferner hätte der Moderator, der in den vergangenen Jahren mit großem Spaß „Die Silvester Show“ im Ersten moderiert hat, auch durchaus Lust auf eine Musikshow, wie er auf Nachfrage von fernsehserien.de bestätigte.

    Wie beim „Quiz für Dich“ soll Pilawa bei Sat.1 all seine Qualitäten ausspielen können und Unterhaltung bieten, die mit ganz viel Herzlichkeit aufgeladen ist. Dies passt zur generellen Neuausrichtung, die Rosemann mit dem Sender anstrebt. Als anvisierte Kernzielgruppe betonte der Senderchef erneut Frauen ab 40. Um dies zu realisieren, stellt sich Rosemann aktuell fleißig ein beachtliches Team an Köpfen zusammen. Neben Jörg Draeger, mit dem bereits erfolgreich „Geh aufs Ganze!“ reanimiert wurde, hat er sich jüngst auch das langjährige RTL-Gesicht Birgit Schrowange ins Boot geholt (fernsehserien.de berichtete). Ganz zurück in die Vergangenheit möchte man aber offenbar nicht: Nicht alles, was Retro ist, ist Kult, sagte Rosemann auf die Nachfrage, ob sich demnächst auch wieder das „Glücksrad“ in Sat.1 drehen könnte.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      Bin gespannt, ob er es in der neuen Show schafft, unfallfrei vorzulesen. Obwohl: Nee, bin nicht gespannt, hab seit Ewigkeiten keine Privatsender geschaut und werde das auch fürderhin nicht tun. Das mit dem unfallfreien Vorlesen musste ich aber noch dringend loswerden ;)
      • am via tvforen.de

        Ein gut gemachtes (!!) Glücksrad würde ich auch wieder gerne sehen. Das ist auch für mich Kult .
      • am via tvforen.de

        Lobotoyour schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Bin gespannt, ob er es in der neuen Show schafft,
        > unfallfrei vorzulesen. Obwohl: Nee, bin nicht
        > gespannt, hab seit Ewigkeiten keine Privatsender
        > geschaut und werde das auch fürderhin nicht tun.
        > Das mit dem unfallfreien Vorlesen musste ich aber
        > noch dringend loswerden ;)

        Früher mochte ich Pilawa mal, aber in den letzten Jahren ist er mir immer mehr auf die Nerven gegangen. Sein ständiges "Richtiiig!"-Geschrei nach fast jeder Antwort ist einfach albern. Und mit seinen seltsamen Hemden mit extrahohem Kragen sieht er einigermaßen affig aus. Dabei trägt er ja nach eigenem Bekunden privat am liebsten "Huudie" :) Falsch ausgesprochene Fremwörter sind ja eine Spezialität von ihm, wobei andere das auch ganz gut können (z.B. Bommes und Pflaume).

        Für das Image der ARD ist dieser Abgang aber durchaus bedenklich, nachdem in letzter Zeit schon Linda Zervakis, Pinar Atalay und Mai Thi Nguyen-Kim abgewandert sind. Dazu kommt noch der Abschied von Guido Cantz bei "Verstehen Sie Spaß", wobei das für mich persönlich eine freudige Nachricht war. Cantz würde mit seinem Humorniveau hervorragend zu RTL passen, wie er gestern in der eigenartigen Quizshow bewiesen hat.
      • am via tvforen.de

        Spoonman schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > "Huudie" :) Falsch ausgesprochene Fremwörter sind
        > ja eine Spezialität von ihm, wobei andere das
        > auch ganz gut können (z.B. Bommes und Pflaume).

        Pflaume scheint die Fragen doch schon vorab zu kennen und wenn nicht, könnte man auf seinen Monitor doch darstellen, wie man es ausspricht. Das ist wirklich komisch, zumal er sich mit Französisch besonders schwer tut.
    • am via tvforen.de

      TV Wunschliste schrieb:
      -------------------------------------------------------
      > Ganz zurück in die
      > Vergangenheit möchte man aber offenbar nicht:
      > Nicht alles, was Retro ist, ist Kult, sagte
      > Rosemann auf die Nachfrage, ob sich demnächst
      > auch wieder das "Glücksrad" in Sat.1 drehen
      > könnte.

      Seltsame Sichtweise. Ich finde das "Glücksrad" hat ja die Bezeichnung 'Kult' mal tatsächlich verdient.
      • am

        Gute Idee, zu Sat.1 zurückzukehren. Das ist schon bei Harald Schmidt so wahnsinnig gut ausgegangen.
        • (geb. 1967) am

          @Nocma: eigentlich künnte man schon JETZT Schadenfreude berkommen, wenn man schon JETZT w+ßte, dass diese Shows dann knallhart floppen werden!
          • am via tvforen.de

            Damit ist das Vaterland auch nicht mehr zu retten!
            • (geb. 1979) am

              und nächstes Jahr ist er wieder bei seinem alten "Heimatsender" weil Sat 1 es bestimmt schafft alle tollen neuen Sendungen zu versauen

              weitere Meldungen