„Nous sommes Charlie“: „Mitternachtsspitzen“ mit Extra-Ausgabe

    Kabarettisten setzen sich für Meinungsfreiheit ein

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 15.01.2015, 10:35 Uhr

    Jürgen Becker (l.) und Wilfried Schmickler (r.) – Bild: WDR/Melanie Grande
    Jürgen Becker (l.) und Wilfried Schmickler (r.)

    Eigentlich befindet sich der WDR-Kabarettklassiker „Mitternachtsspitzen“ derzeit in der Winterpause, doch angesichts der tragischen Ereignisse in Paris legen Jürgen Becker, Wilfried Schmickler und Uwe Lyko eine Sonderschicht ein.

    Am kommenden Samstag, den 17. Januar, melden sich Jürgen Becker und seine kabarettistischen Weggefährten um 21.45 Uhr aus dem Comedia Theater Köln mit einer „Mitternachtsspitzen Extra“-Ausgabe zurück. Anlässlich des Attentats auf die französische Satirezeitung Charlie Hebdo schwingen Becker, Schmickler und Lyko sowie ihre Gäste Enissa Amani, Thomas Reis und Serdar Somuncu unter dem Motto „Nous sommes Charlie“ die Fahne der Meinungsfreiheit.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Schade, war immer ein Fan von Mitternachtsspitzen aber in letzter Zeit wird mir das zu einseitig. Immer nur auf AfD und Pegida raufhauen ist langweilig. Da kann ich mir die Nachrichten oder polit. Sendungen ansehen oder hören und erlebe Gleiches. Wirklich sehr schade
        hier antworten

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen