Neues aus dem ‚Babylon 5‘-Universum

    ‚The Lost Tales‘ soll direkt auf DVD erscheinen

    Ralf Döbele – 16.11.2006

    Acht Jahre nach der Ausstrahlung der letzten Folge von „Babylon 5“ im amerikanischen Fernsehen hat nun Warner Home Video zusammen mit Warner Bros. Television den Produktionsstart von „Babylon 5: The Lost Tales“ (dt.: Die verlorenen Geschichten) angekündigt. Hierbei soll es sich um einen Fernsehfilm handeln, der speziell für die DVD-Veröffentlichung produziert wird und zwei neue Geschichten mit dem Titel „Voices of the Dark“ (dt.: Stimmen der Dunkelheit) behinhalten soll.

    Sowohl Serienerfinder und Produzent J. Michael Straczynski, als auch Produzent Douglas Netter werden an dem neuen Projekt wieder beteiligt sein. Als Darsteller konnten unter anderem Bruce Boxleitner (Präsident John Sheridan), Tracy Scoggins (Captain Elizabeth Lochley) und Peter Woodward (Galen) gewonnen werden, die ihre alten Rollen wieder aufnehmen werden. „The Lost Tales“ soll mehrere Jahre nach Ende der Serienhandlung beginnen und die Figuren bei neuen Abenteuern im „Babylon 5“-Universum begleiten.

    Jeff Brown, Vize-Präsident von Warner Home Video, betonte, dass man zukünftig stärker in den Sektor von speziell für DVD-Veröffentlichungen produziertem Material investieren wolle. Dass man „Babylon 5“ dabei als erstes Projekt ausgewählt hat, erscheint aufgrund des bisherigen Erfolges auf DVD als logisch. Laut Angaben von Warner konnten seit dem Beginn der DVD-Veröffentlichung der Science-Fiction-Serie rund 44 Millionen Dollar eingespielt werden. Mittlerweile ist die komplette Weltraumsaga, bestsehend aus allen fünf Staffeln der Originalserie, sowie sechs Fernsehfilmen und der kurzlebigen Ablegerserie „Crusade“ im Handel erhältlich. Eine weitere Umsatzsteigerung scheint also tatsächlich nur durch neues Material wahrscheinlich, oder etwa durch eine remasterte Veröffentlichung bisheriger „Babylon 5“-Boxen, welche bildtechnisch teilweise deutliche Mängel aufwiesen.

    Bereits im letzten Jahr wurden Fortsetzungs-Filme für „Futurama“ angekündigt, welche ebenfalls für eine direkte DVD-Veröffentlichung bestimmt sind. Auch von der noch immer in den USA laufenden Cartoon-Serie „Family Guy“ wurde bereits im letzten Herbst ein Film auf DVD herausgebracht. Falls sich diese Art der Veröffentlichung ausbreitet, können vielleicht noch mehr Serien-Fans in Zukunft auf neues Material hoffen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Alle 5 Babylon 5 Staffeln auf DVD haben eine hervorragende Qualitaet und sind sogar im 16:9 Format.

      "Stimmen der Dunkelheit" laesst ja nur wenig vermuten.
      • am via tvforen.demelden

        Tut mir leid, Piet, aber ich muss Dir widersprechen.
        Vor allem in Folgen der ersten Staffel gibt es auf DVD jede Menge "Staubpartikel", die durchs Bild wandern. Zuerst dachte ich, die DVD sei defekt, dann aber las ich ähnliche Reviews von mehreren Leuten auf Amazon und anderswo.
        Und unter dem 16:9 Format leiden die Spezialeffekte, die damals nur in Vollbild produziert wurden und deshalb oben und unten "abgeschnitten" werden mussten.
      • am via tvforen.demelden

        Meine 5 Staffeln haben eine tolle Bildqualitaet.
        Ich such aber auch nicht mit der Lupe nach Fehlern.
        Da diese Serie auf Pro7 in den 90ern und auf Premiere
        ein paar Jahre spaeter im 4:3 Format ausgestrahlt wurde
        darf man sich gluecklich schaetzen das fuer die DVD
        Folgen auf das Original 16:9 Format zurueckgegriffen wurde.
        Und man darf nicht vergessen. In den 90ern war das noch
        nicht so einfach mit den Spezialeffekten am Computer.
        Das sieht man gerade in den ersten beiden Staffeln.
        16:9 am Computer war da einfach noch nicht zu realisieren.
      • am via tvforen.demelden

        Selbstverständlich hätte man die Szenen mit Spezialeffekten in Breitbild herstellen können. Aber: Spezialeffekte sind teuer. Deshalb werden solche Szenen im Originalformat hergestellt. Im Klartext heiß dies, dass bei Babylon 5 das Originalformat eigentlich 4/3 wäre. Die Normalszenen wurden in Breitbild gedreht, da man aber nicht vorhatte, die Serie in Breitbild auszustrahlen, wurden die Spezialeffektsszenen in 4/3 gedreht, da man es als Geldverschwendung betrachtete, diese Szenen breit zu drehen, wenn man gar keine breite Version benötigt. Auf den DVDs wurden dann Breitbildmaster verwendet, die zuvor für Spanien erstellt wurden. Dabei sieht man nun in den Normalszenen das volle Bild, in den Spezialeffektsszenen hingegen ein Bild, das oben und unten abgeschnitten wurde. Für die US-DVDs hat man diese Szenen neu abgedeckt, wodurch sie teilweise besser wirken als auf den europäischen Scheiben.

        Bei Kinofilmen, die in der Regel im Breitbildformat gedacht sind, verfährt man übrigens umgekehrt. Dort kommt es vor, dass Normalszenen im Vollbild gedreht und für die Endfassung oben und unten abgedeckt werden, um dadurch ein Breitbild zu erzeugen. Die Spezialeffektsszenen hingegen werden in Breitbild gedreht, weil dies das beabsichtigte Format ist. Bei Babylon 5 jedoch ist es genau umgekehrt.
    • am via tvforen.demelden

      Hoffentlich kommt die Fortsetzung auch in Deutschland bald auf den Markt.

      Ich bin großer Babylon 5 Fan und ich werd mir DVD dann auch kaufen.
      • am via tvforen.demelden

        Das will ich doch stark hoffen das diese B5 DVD auch
        hier erscheint.War schließlich lange genug ruhig.
        B5 ist das Beste was Science Fiction zu bieten.
        Somit werden dann erstmal alle B5 Hasser auf Eis
        gelegt,die jahrelang behauptet haben B5 sei tot und
        Müll.
        Man muß nur etwas warten.
      • am via tvforen.demelden

        Vielleicht kommt dann auch endlich Sliders zurück? :D

    weitere Meldungen