Neue US-Adaption von „Wetten, dass..?“ in der Entwicklung

    Showklassiker als tägliche 30-Minuten-Sendung

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 14.01.2014, 15:17 Uhr

    Neue US-Adaption von "Wetten, dass..?" in der Entwicklung – Showklassiker als tägliche 30-Minuten-Sendung – Bild: ZDF/Brand New Media

    Während es der Showdino „Wetten, dass..?“ hierzulande immer noch nicht so recht aus der Krise geschafft hat, soll das Format demnächst ein zweites Mal als „„Wanna Bet?“„ für den US-amerikanischen Markt adaptiert werden. Mit der aus dem deutschen Fernsehen bekannten Sendung wird die geplante neue Variante allerdings nicht viel gemeinsam haben. Im Gegensatz zu einer mehrstündigen Samstagabendshow arbeitet die Produktionsfirma The Gurin Company an einer halbstündigen Sendung, die voraussichtlich täglich ausgestrahlt werden soll.

    An der Grundidee soll sich in der stark komprimierten Version jedoch nichts ändern: Auch in der 30-minütigen Show geben Kandidaten Wetten über ihre außergewöhnlichen Talente ab. Jede Folge wird aus fünf verschiedenen Wetten bestehen. Dabei handelt es sich jedoch in vier Fällen um Einspielfilme aus dem Archiv oder um nutzergenerierte Inhalte. Lediglich eine Wette wird live im Studio stattfinden. Vier Spielkandidaten treten pro Folge gegeneinander an und erhalten für ihre Wetteinsätze eine bestimmte Summe. Derjenige, der am Ende der Sendung am häufigsten richtig getippt hat, bekommt den höchsten Gewinn. Prominente Gäste wird es aller Voraussicht nach nicht geben.

    Die von Phil Gurin und der ZDF-Hauptredaktion Show unter der Leitung von Oliver Fuchs neuentwickelte Variante wird wie das Original und die vor einigen Jahren konzipierte 60-Minuten-Version von ZDF Enterprises weltweit vertrieben. „Ich habe in den vergangenen Jahren an der Entwicklung einer nagelneuen täglichen Version dieses Show-Klassikers gearbeitet und wir freuen uns riesig, bei diesem weltweiten Neustart mit dem hervorragenden ZDF-Team zusammenzuarbeiten“, so Phil Gurin, Präsident und CEO von The Gurin Company.

    „Wetten, dass..?“ wurde mit mehr oder weniger starken Anpassungen an den jeweiligen TV-Markt bereits in Länder wie die Niederlande, Großbritannien, Polen, Türkei, Russland und China exportiert. Auch in den USA schickte das Network ABC im Jahr 2008 die einstündige wöchentliche Variante „Wanna bet?“ auf Sendung. Damals fungierten Prominente als Spielkandidaten, die 25.000 US-Dollar für oder gegen eine Wette setzen konnten (fernsehserien.de berichtete). Die Quoten fielen allerdings enttäuschend aus, weshalb das Projekt nach sechs Wochen wieder beendet wurde.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      Eine Kürzung auf eine Stunde oder max. auf 1 ½ Stunden würde auch dem deutschen Show-Dino sehr gut tun, wenn sich das ZDF schon nicht dazu durchringen kann die Sendung endlich ganz einzustellen und stattdessen mal etwas Neues zu wagen....

      Gruß
      Stahlnetz


      Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem man nicht vertrieben werden kann

      weitere Meldungen