Netflix: Starttermine für dritte Staffeln von „Travelers“, „Eine Reihe betrüblicher Ereignisse“

    „Betrübliche Ereignisse“ kommen zum Abschluss

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 13.11.2018, 18:49 Uhr

    Ausschnitt aus dem Poster zu dritten Staffel von „Travelers“ – Bild: Netflix
    Ausschnitt aus dem Poster zu dritten Staffel von „Travelers“

    Der Streaming-Dienst Netflix hat Starttermine für zwei weitere Serienstaffeln verkündet: Die dritte Staffel der Science-Fiction-Serie „Travelers – Die Reisenden“ wird am 14. Dezember 2018 veröffentlicht. Auf die dritte und letzte Staffel von „Eine Reihe betrüblicher Ereignisse“ (aka „A Series of Unfortunate Events“) müssen Fans ein bisschen länger warten: Sie wird am 1. Januar 2019 veröffentlicht – ausnahmsweise also an einem Dienstag.

    Travelers

    Die ursprünglich in Kanada auf den Weg gebrachte und von Netflix nur lizenzierte Serie „Travelers“ wurde in der dritten Staffel vom Streaming-Dienst alleine getragen (fernsehserien.de berichtete). Die Serie handelt von Menschen aus einer fernen Zukunft, in der die Menschheit vor dem totalen Untergang stand – nicht nur durch eigenes Verschulden, aber doch weitgehend.

    So wurde in der Zukunft der Plan geschmiedet, Reisende in die Vergangenheit zu schicken, um in einer gewaltigen Geheimoperation die Weichen für die Zukunft umzustellen – wohlwissend, dass die Reisenden sich einerseits auf eine Himmelfahrtsmission ohne Rückkehr begeben und andererseits die Grundlage ihrer eigenen Existenz verhindern würden.

    Physikalische Grundlagen und humanitäre Überlegungen führten dazu, dass diese Menschen aus der Zukunft nur als Datenstrom in die Vergangenheit reisen konnten und Personen aus unserer Gegenwart nur zum Zeitpunkt von deren Tod „übernahmen“ (weil durch die Übernahme auch die Persönlichkeit jener Menschen ausgelöscht wird). Natürlich müssen die Reisenden dabei auch möglichst unauffällig das Leben ihrer Hüllen weiterführen.

    Mittlerweile haben die Reisen so viel in der Vergangenheit verändert, dass auch die „Zukunft“, aus der bei Notwendigkeit immer wieder neue Reisende geschickt werden, deutliche Abweichungen aufzeigt. Eine Gruppe um den im FBI-Agenten Grant MacLaren (Eric McCormack) steckenden Reisenden versucht, durch diese Situation zu manövrieren, in der man „alten Freunden“ und Anweisungen aus der Zukunft nur noch bedingt trauen kann. Dazu kommt, dass zuletzt die Existenz der gewaltigen Verschwörung, die die Traveler in der Gegenwart bilden, bekannt wurde, und die Mission jetzt unter noch schwereren Bedingungen abläuft.

    Eine Reihe betrüblicher Ereignisse

    „Eine Reihe betrüblicher Ereignisse“ basiert auf der 13-teiligen Jugendbuch-Serie mit dem Originaltitel „A Series of Unfortunate Events“ von Autor Lemony Snicket (alias Daniel Handler). Netflix hat jedes der Bücher in zwei Folgen umgesetzt und bringt mit der achtteiligen dritten Staffel die gesamte Reihe über die Abenteuer der Baudelaire-Geschwister Violet (Malina Weissman), Klaus (Louis Hynes) sowie Baby Sunny (Presley Smith) zum Abschluss.

    Die Odyssee der drei Geschwister begann mit dem Tod ihrer Eltern, wonach sie zu verschiedenen Vormunden geschickt wurden. Feste Größen in der Serie sind ihr Onkel Olaf (Neil Patrick Harris), der immer wieder in schlechten Verkleidungen versucht, sich das Erbe der drei anzueignen, sowie der Erzähler Lemony Snicket (Patrick Warburton) – die in einem Trailer das Ende der Reise und der „betrüblichen Ereignisse“ ankündigen, ohne allzu viel zu verraten.

    Trailer zur dritten Staffel von „Eine Reihe betrüblicher Ereignisse“ (Synchronfassung)

    Trailer zur dritten Staffel von „A Series of Unfortunate Events“ (Originalfassung)

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen