Netflix: 40 Millionen schauten „You“ und „Sex Education“

    Streaming-Gigant gewährt seltenen Blick auf Zuschauerzahlen

    Netflix: 40 Millionen schauten "You" und "Sex Education" – Streaming-Gigant gewährt seltenen Blick auf Zuschauerzahlen – Bild: Netflix
    Ein Überraschungs-Hit dieses Winters: Das Stalker-Drama „You“

    Eines der bestgehütetsten Geheimnisse der Entertainment-Industrie wurde nun gelüftet – wenn auch nur für sechs Serien. Netflix hat erstmals seine offiziellen Abrufzahlen veröffentlicht, unter anderem für den Stalker-Thriller „You – Du wirst mich lieben“, die neue Gillian Anderson-Comedy „Sex Education“ und das spanische Teen-Drama „Élite“.

    Bislang waren seine globale Abrufzahlen ein von Netflix streng gehütetes Geheimnis. Zuletzt wurden lediglich Abrufzahlen bekannt, die von Firmen wie Nielsen stammten, die in den USA traditionell für die Einschaltquotenmessung zuständig ist. Aber auch jene Angaben betrafen eben nur das US-Publikum und standen immer auf wackligen Beinen, da Netflix keine Daten über seine Abonnenten lieferte.

    Laut Netflix wurden die ersten Staffeln von „You“ und „Sex Education“ in der ersten Woche alleine von rund 40 Millionen Haushalten weltweit abgerufen. Für Netflix gilt eine Episode als „gesehen“, wenn sie zumindest zu 70 Prozent durchgestreamt wurde. Das spanische Drama „Elite“ konnte demnach mehr als 20 Millionen Haushalte als Publikum gewinnen.

    Vor allem im Bezug auf das „You“ sind diese Zahlen bemerkenswert. Das Format von Mega-Produzent Greg Berlanti und der früheren „Supernatural“-Showrunnerin Sera Gamble startete bereits im vergangenen Herbst auf dem US-Kabelsender Lifetime, konnte dort aber quotentechnisch nicht Fuß fassen. Kurz nach dem internationalen Netflix-Start am 26. Dezember entwickelte sich das Stalker-Drama zu einem viralen Überraschungshit. Die bereits bestellte zweite Staffel wird nun ausschließlich bei Netflix laufen, auch in den USA.

    Weitere internationale Erfolge sind für Netflix die Koproduktionen „Bodyguard“ aus Großbritannien, die italienische Coming-of-Age-Serie „Baby“ und das übernatürliche Drama „The Protector“ aus der Türkei. Jede der Serien wurde über zehn Millionen Mal gesehen. Der postapokalyptische Film „Bird Box“ konnte schließlich innerhalb der ersten vier Wochen ein Publikum von 80 Millionen Haushalten weltweit verbuchen.

    Eine weitere, von Netflix nun veröffentlichte Zahl betrifft die Abonnenten des Streaming-Services. Demnach sei die Zahl der User weltweit im vierten Quartal 2018 um weitere 8,84 Millionen gesteigert worden. Insgesamt liegt die Abonnentenzahl damit bei über 139 Millionen Nutzern. Zuletzt hatte Netflix für die USA und zahlreiche Länder in Lateinamerika einen Preisanstieg für die monatlichen Abos verkündet (fernsehserien.de berichtete).

    18.01.2019, 13:15 Uhr – Ralf Döbele/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen