Nach Ewigkeit: Fünfte „White Collar“-Staffel findet Weg ins deutsche TV

    Erstausstrahlung fünf Jahre nach dem Ende der US-Serie

    Ralf Döbele – 04.12.2019, 11:57 Uhr

    Die fünfte Staffel von „White Collar“ findet endlich ihren Weg ins deutsche Fernsehen

    Sechs Staffeln lang waren der Fälscher Neal Caffrey (Matt Bomer) und FBI-Agent Peter Burke (Tim DeKay) Wirtschaftskriminellen auf der Spur, doch die letzten beiden Jahre von „White Collar“ waren bislang im deutschen Fernsehen noch nicht zu sehen – und das, obwohl die Erfolgsserie bereits im Herbst 2014 zu Ende ging. Dies ändert sich nun endlich – der Sendeplatz dürfte Fans allerdings kaum gefallen. Ab Freitag, dem 27. Dezember nimmt Nitro die fünfte Staffel ins Programm und zeigt sie montags bis freitags gegen 9.00 Uhr im Vormittagsprogramm und in Doppelfolgen.

    Zum Beginn des fünften Jahres muss sich Peter einer Mordanklage stellen. Selbst bei einem Freispruch könnte dies das Ende seiner FBI-Karriere bedeuten. Zeitgleich wird Neal durch den „Dutchman“ Curtis Hagan (Mark Sheppard) kontaktiert, jenem Fälscher, den Neal und Peter einst als ihren ersten Fall ins Gefängnis brachten.

    Hagan behauptet, Peter aus seiner misslichen Lage befreien zu können, allerdings verlangt er von Neal einen hohen Preis: Dieser soll für ihn eine wertvolle Münzsammlung aus einem Hochsicherheitsgebäude stehlen. Neal gelingt der Coup, doch stellt er schnell fest, dass Hagan ihn durch Erpressung zu weiteren Raubzügen zwingen will.

    Zum letzten Mal in den Genuss neuer „White Collar“-Folgen kamen Zuschauer hierzulande ab Mai 2014, als der Pay-TV-Sender RTL Crime die vierte Staffel als Erstausstrahlung ins Programm nahm. Danach war bis jetzt Funkstille. So blieb deutschen Fans zunächst nur der Griff zu den DVD-Boxen, denn auf Disc wurde die Serie vollständig veröffentlicht. Inzwischen sind alle Folgen auch via Prime Video abrufbar.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Die Serie hätte einen würdigen Abschluss im Free TV haben müssen. Ich habe mittlerweile die letzte Staffel gesehen, die schon auf Netflix und Prime zu sehen war/ist. Leider fand ich die restlichen Folgen nicht mehr so spritzig und unterhaltsam. Mozzie hat vieles wieder wett gemacht, aber das ist eben nicht alles. Mit dem Ende bin ich mit mir selbst noch uneins, ob ich es mag, oder nicht. Ich tendiere eher zu "oder nicht". Es lässt viel Raum für Spekulationen und ich finde es ungemein schade, dass es keine 7. Staffel geben wird, wohl auch kein Film nach so langer Zeit. Schade, es war eine humorvolle, geistreiche und auch geschichtlich bildende Serie, bei der ich oft gegoogelt habe, welchen Hintergrund, der gerade behandelte Künstler hatte, oder was er sonst noch gemalt oder erschaffen hat. Solche Serien könnten das Privatfernsehen ggf, retten, aber nicht in dem man sie über Jahre versetzt ausstrahlt.
        hier antworten
      • am via tvforen.demelden

        Die sechste und letzte Staffel steht direkt im Anschluß auch im Programm. Allerdings wird für die Folge V.13 kein Sendetermin aufgeführt. Die wird hoffentlich nicht einfach weggelassen.
        • (geb. 1971) am melden

          Es ist nur noch zum Fremdschämen was die deutschen privaten Sender von RTL und PRO7SAT1 abliefern. Ein Armutszeugnis der Sonderklasse. Ohnehin nur noch 90 % Trash Unterschichtenfernsehen, und mittlerweile ist man nicht einmal mehr fähig gute Serien ordentlich und an einem vernünftigen Platz zu zeigen. Und dann dieses ständige und nervöse Herumgeschiebe von Serien und Sendeplätzen. Peinlichst. Ich bin gespannt wie lange man sich seitens der Werbewirtschaft das noch anschauen wird. Wenn die Privaten bald nicht schleunigst aufwachen, wird bald ein Punkt kommen, wo es kein retour mehr gibt, und sie ihre pseudorealityversuchten Sender zur Gänze dicht machen können. Das Gejammer wird dann groß sein, alle anderen werden schuld sein, nur nicht die Sender selbst. Nur hlefen wird es ihnen dann auch nicht mehr.
            hier antworten
          • am melden

            Wer heut zu tage noch ernsthaft US-Serien im linearen Free-TV verfolgen will, der um um eine gescheite PVR-Lösung sowieso nicht herum. Von daher besser so als gar nicht.
              hier antworten
            • am melden

              Diese hervorragende Serie verdient es, endlich komplett gesehen zu werden. Schnelle, intelligente Dialoge, ausgezeichnete Darsteller bis in die letzten Nebenrollen und Wortgefechte mit der Eleganz und Spannung aus den schwarz-weiß Kriminalfilmen der 40er! Sowas kann sonst nur BBC oder ITV.
              Hier lohnt sich auf jeden Fall, auch eine Wiederholung zu sehen.
                hier antworten
              • am melden

                ich habe die Serie im Pay-TV bzw. bei einem Streaming Dienst gesehen. Tolle Serie.
                  hier antworten
                • am melden

                  Ich habe mir diese Serie komplett auf einer Streaming-Seite angeschaut, wie viele andere Serien auch. Denn das was gerade die privaten TV-Sender mit ausländischen Serien zunehmend machen (verschieben, unterbrechen, abbrechen) ist einfach nur noch unerträglich. Die schwächelnden Quoten erklären sich durch solche Zuschauer-feindlichen Praktiken von ganz alleine.
                    hier antworten
                  • am via tvforen.demelden

                    ...nachmehrmaliger Ausstrahlung im Pay TV und längst veröffentlichten DVD Release...die Quoten werden sicher hoch sein ^^

                    Naja, so hat nun auch der letzte die Chance, diese tolle Serie zu sehen :)

                    weitere Meldungen

                    weitere Meldungen

                    weitere Meldungen

                    weitere Meldungen