N24 startet ‚Legenden der Vergangenheit‘

    Wissensmagazin untersucht rätselhafte Phänomene

    Jens Dehn – 06.03.2008

    N24 startet 'Legenden der Vergangenheit' – Wissensmagazin untersucht rätselhafte Phänomene

    Am 20. April wird der Nachrichtensender N24 sein neues Wissensmagazin „Legenden der Vergangenheit“ starten. In jeweils einstündigen Folgen werden große Mysterien aus vergangenen Zeiten thematisiert und die Wahrheit hinter den Legenden untersucht. Inhaltlich geht es dabei um historische Mordfälle, unerklärliche Phänomene und Rätsel, die die Menschheit bis heute faszinieren. Zunächst sind 12 Episoden geplant.

    Durch die Sendung führen wird der stellvertretende N24-Chefredakteur und Moderator Andrej Grabowski. Inhalt der ersten Ausgabe: War Jack the Ripper ein Deutscher? Ist der echte D’Artagnan wirklich ein Held gewesen oder nur ein gewissenloser Handlanger des Sonnenkönigs Louis XIV? Und wer steckt hinter der „Bestie von Gévaudan“ – Mensch oder Werwolf? Jede Sendung beschäftigt sich mit insgesamt drei Themen.

    Laut Pressemitteilung des Senders ist „Legenden der Vergangenheit“ „junges Wissenschaftsfernsehen, spannend recherchiert und aufwendig produziert.“ Thematisch hört es sich jedoch eher nach einer weiteren Variante der erfolgreichen ProSieben-Formate „Galileo“ und „Galileo Mystery“ an. Als regelmäßiger Sendeplatz für „Legenden der Vergangenheit“ ist immer der letzte Sonntag des Monats um 22.05 Uhr vorgesehen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Auch wenn es ein Abklatsch von Galileo Mystery oder so ist, kann ich mir gut vorstellen, dass die Dokumentation durchaus interessant werden könnte.

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen