„ML mona lisa“: Ein Mann als Moderator

    Alexander Mazza mit Kopf und Gefühl

    Michael Brandes – 21.12.2011, 09:10 Uhr

    Alexander Mazza – Bild: ZDF/Jens Hartmann
    Alexander Mazza

    Nach 23 Jahren wird das ZDF-Magazin „ML Mona Lisa“ erstmals von einem Mann moderiert: Alexander Mazza rückt vom kommenden Jahr an ins Team. Der 39-Jährige vertritt Barbara Hahlweg zum ersten Mal am 11. Februar 2012.

    Im Mai bekam das ehemalige Frauenmagazin, das samstags im ZDF ausgestrahlt wird, das neue Motto „Frauen, Männer & mehr“ mit auf den Weg. Seitdem sollen beide Geschlechter angesprochen werden. „Wir nehmen die Emanzipation ernst, für uns ist sie jedoch keine Einbahnstraße“, erläutert Redaktionsleiterin Sibylle Bassler. Nach dem Relaunch sei es daher „nur konsequent, nun auch einen so sympathischen, kompetenten Kollegen wie Alexander Mazza als Moderator zu haben. Er passt genau zu unserem Anspruch: Wenn Kopf auf Gefühl trifft.“

    Alexander Mazza moderierte bislang unter anderem die Boulevardmagazine „SAM“ (ProSieben) und „Brisant“ (ARD) sowie den Sat.1-Showflop „Mister Perfect – Der MännerTest“. Während „ML“-Moderatorin Barbara Hahlweg bereits gespannt ist, „wie er seine männliche Perspektive in die Sendung einbringt“, zeigt sich Mazza unbeeindruckt von der überwiegend weiblich besetzten Redaktion: „Ich brauche keine Männer um mich, um ein Kerl zu sein.“

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      Das ist doch jetzt so ein Larifari-Magazin um Lifestyle und Boulevard mit irgendwie ethischem Anspruch (oder was dafür ausgegeben wird) geworden. Keine Ahnung, was das soll, außer mit Zeugs, das man wegen seiner Beliebigkeit auch noch an anderen Stellen versenden kann, die Zeit am frühen Samstagabend zu füllen, wenn im Ersten die Sportschau läuft. Ein ehemaliger "SAM"- und "Brisant"-Ansager und -Karten-in-der-Hand-Halter paßt da hervorragend hinein.
      • am via tvforen.de

        das gefällt mir gut.....!!!......schade das susanne kronzucker das nicht mehr moderiert......das was ihr an weichheit fehlt hätte mazza in ergänzung gut einbringen können......das team wär super gewesen....harte frau+weicher mann......mal was ganz neues....... ;-)

        weitere Meldungen