Mit Luke Mockridge: „Sat.1 Waldrekord-Woche“ über Umwelt, Klima und Nachhaltigkeit

    Themenschwerpunkt mit zahlreichen Sondersendungen

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 04.02.2021, 14:29 Uhr

    Mit Luke Mockridge: "Sat.1 Waldrekord-Woche" über Umwelt, Klima und Nachhaltigkeit – Themenschwerpunkt mit zahlreichen Sondersendungen – Bild: Sat.1/Boris Breuer

    Seit 2009 veranstaltet ProSieben jährlich die Green Seven Week, um darin auf Umweltschutz aufmerksam zu machen. Nun stellt auch Schwestersender Sat.1 eine ähnliche Themenwoche auf die Beine und hat für die Zeit zwischen dem 15. bis 19. März die „Sat.1 Waldrekord-Woche“ ausgerufen. Mit zahlreichen Spezialsendungen widmet sich der Bällchensender fünf Tage lang dem Thema Nachhaltigkeit und Umwelt.

    Am Montag, 15. März ist um 20:15 Uhr die Eventshow „Luke! Die Umwelt und ich“ zu sehen. Luke Mockridge will mit gutem Beispiel vorangehen und geht die Themen Recyclen und Ökobilanz ausgleichen an. In einem Dorf in der Nähe von Köln will er die Einwohner dazu animieren, es ihm gleich zu tun und klopft an ihre Haustüren. Der Entertainer macht ihnen folgendes Angebot: Wenn sie genügend Strom sparen, spendet er 10.000 Bäume und dreht für sie einen Imagefilm. Im Studioteil gibt es ebenfalls Baumspenden zu gewinnen, wenn Thorsten Legat, Janine Pink und Julian F. M. Stoeckel im Spiel „Wer wird MÜLLionär?“ zur Abwechslung mal nicht um Geld quizzen. Und während des Musik-Auftritts von Clueso muss Mockridge für die nötige Energie strampeln.

    Am Donnerstag, 18. März ist um 20:15 Uhr „Promis, 7 Tage ohne… – Das Sat.1 Umweltexperiment“ im Programm. Joey Heindle, Willi Herren und Matthias Mangiapane haben sich bislang herzlich wenig mit Umweltschutz auseinandergesetzt. Jetzt stellen sie sich der Herausforderung, sieben Tage ohne Auto, ohne Handy und mit so wenig Strom und Wasserverbrauch wie möglich und ausschließlich saisonalen und regionalen Lebensmitteln auszukommen. Direkt im Anschluss folgt um 23 Uhr die Reportage „Operation Wald – So retten wir unseren Planeten“. Allein in Deutschland sind seit 2018 über 120.000 Hektar Wald abgestorben. Die Wälder sind durch Brände, Stürme, Dürre und Schädlinge immer mehr bedroht. Moderator Steven Gätjen besucht in der Doku unter anderem den Bergwaldprojekt e.V., der sich Schutz, Erhalt und Pflege des Waldes zum Ziel gesetzt hat. Reporterin Janine Steeger trifft außerdem einen Waldbesitzer, der im Harz 40 Hektar Fichte an die Klimakrise und den Borkenkäfer verloren hat.

    Am Freitag, 19. März steigt um 20:15 Uhr das große Finale der Waldrekord-Woche mit einem Umwelt-Spezial der Show „Luke! Die Schule und ich“. Luke Mockridge zieht live Bilanz: Wie ist der aktuelle Stand bei den Baumspenden? Darüber hinaus können zwölf Schüler und vier Promis in lustigen Spielen zum Thema Umwelt den Zählerstand noch einmal in die Höhe treiben – für erspielte Punkte gibt es weitere Baumspenden von Mockridge, der in der Nähe von Köln seinen eigenen kleinen Wald pflanzt. Es handelt sich hierbei um den Staffelstart der erfolgreichen Schul-Quizshow – an den darauffolgenden Freitagen sind weitere reguläre Ausgaben von „Luke! Die Schule und ich“ zu sehen.

    Abgesehen von den Eventshows wird das Thema Umwelt auch in „akte.“ behandelt und beim „großen Promibacken“ wird es am Mittwoch, 17. März eine grüne Extra-Challenge für die Juroren geben – sie sollen innerhalb von zwei Stunden so viele essbare Bäume wie möglich modellieren. Morgens wird das Thema Umwelt auch im „Sat.1-Frühstücksfernsehen“ mit Experten-Interviews und Gästen aus der Umweltbranche behandelt. Selbst in den Scripted-Realitys „Auf Streife“ und „Klinik am Südring“ sollen Themen rund um Nachhaltigkeit behandelt werden – mit einer Crossover-Folge am Freitag. In den Vorabendquizshows soll es ebenfalls um Wissen über Wald und Umweltschutz gehen.

    Vor den „Sat.1 Nachrichten“ werden in dieser Woche außerdem jeweils um 19:50 Uhr „Gute News“ von Marlene Lufen und Daniel Boschmann präsentiert. In drei- bis vierminütigen Clips sollen den Zuschauern einfache, informative und erfolgreiche Wege aus der Klimakrise vermittelt werden mit Themen wie Müllvermeidung, Fleischersatz, Wald und Gesundheit und dem Trend „Lebensmittel retten“.

    Bereits ab dem 1. März kann man sich unter www.waldrekord.de an der dazugehörigen Spendenaktion beteiligen: Für jeden Euro wird ein Baum von Aktionspartner Plant-for-the-Planet gepflanzt, um der Klimakrise entgegenzuwirken. Ab dem 8. März werden zudem 90-sekündige „Klima-Clips“ im Sat.1-Programm ausgestrahlt.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      TV Wunschliste schrieb:
      -------------------------------------------------------
      >
      > Am Freitag, 19. März steigt um 20.15 Uhr das
      > große Finale der Waldrekord-Woche mit einem
      > Umwelt-Spezial der Show "Luke! Die Schule und
      > ich". Luke Mockridge zieht live Bilanz: Wie ist
      > der aktuelle Stand bei den Baumspenden? Darüber
      > hinaus können zwölf Schüler und vier Promis in
      > lustigen Spielen zum Thema Umwelt den Zählerstand
      > noch einmal in die Höhe treiben - für erspielte
      > Punkte gibt es weitere Baumspenden von Mockridge,
      > der in der Nähe von Köln seinen eigenen kleinen
      > Wald pflanzt. Es handelt sich hierbei um den
      > Staffelstart der erfolgreichen Schul-Quizshow - an
      > den darauffolgenden Freitagen sind weitere
      > reguläre Ausgaben von "Luke! Die Schule und ich"
      > zu sehen.
      >

      Tolle Idee, freu mich drauf. Heisst das dann, dass in der neuen Staffel nun auch wieder "Kinder gegen VIPs" antreten?! Das wäre natürlich super. Komisch finde ich, dass die Show live sein soll. Ich dachte immer, Kinder dürfen abends nicht mehr live in Shows auftreten. War zumindest früher bei Samstagabendshows so.

      Könnte natürlich auch so gemeint sein, dass die Sendung eine Aufzeichnung ist, und das Baumspendenergebnis in Form eines Liveclips davor oder dazwischen verkündet wird...
      • am via tvforen.de

        Helmprobst schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Ich dachte immer, Kinder dürfen abends nicht mehr
        > live in Shows auftreten. War zumindest früher bei
        > Samstagabendshows so.

        Mein letzter Stand war "bis 22 Uhr". (--> https://www.dwdl.de/magazin/40735/der_livetrick_the_voice_kids_und_der_jugendschutz/)

        "Schuld daran" ist offenbar das Jugendarbeitsschutzgesetz: https://www.finanzfrage.net/g/frage/auftritt-von-kindern-im-tv
      • am via tvforen.de

        Helmprobst schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Ich dachte immer, Kinder dürfen abends nicht mehr
        > live in Shows auftreten. War zumindest früher bei
        > Samstagabendshows so.

        Du sprichst jetzt sicher von Luke, oder?
      • am via tvforen.de

        Ralfi schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Helmprobst schrieb:
        > -------------------------------------------------------
        > > Ich dachte immer, Kinder dürfen abends nicht mehr
        > > live in Shows auftreten. War zumindest früher bei
        > > Samstagabendshows so.
        >
        > Du sprichst jetzt sicher von Luke, oder?

        Ich fürchte, dem Gesetzgeber ist das geistige Alter von auftretenden Personen egal... ;-))
      • am via tvforen.de

        VT 5081 schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Helmprobst schrieb:
        > --------------------------------------------------
        > -----
        > > Ich dachte immer, Kinder dürfen abends nicht
        > mehr
        > > live in Shows auftreten. War zumindest früher
        > bei
        > > Samstagabendshows so.
        >
        > Mein letzter Stand war "bis 22 Uhr". (-->
        > https://www.dwdl.de/magazin/40735/der_livetrick_th
        > e_voice_kids_und_der_jugendschutz/)
        >
        > "Schuld daran" ist offenbar das
        > Jugendarbeitsschutzgesetz:
        > https://www.finanzfrage.net/g/frage/auftritt-von-k
        > indern-im-tv

        Danke für den Hinweis. Dann könnte es ja stimmen, denn die kleinen Kinder haben ja immer nur in der ersten Runde gespielt und am Ende dann die grössen Kinder aus den Abiturklassen. Die sollten so 17 dann, dann wäre es ja kein Problem wenn die bis ca. 22:15 noch 'arbeiten'.
      • am via tvforen.de

        Helmprobst schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Danke für den Hinweis. Dann könnte es ja
        > stimmen, denn die kleinen Kinder haben ja immer
        > nur in der ersten Runde gespielt und am Ende dann
        > die grössen Kinder aus den Abiturklassen. Die
        > sollten so 17 dann, dann wäre es ja kein Problem
        > wenn die bis ca. 22:15 noch 'arbeiten'.

        Gilt das auch für den kleinen Luke?

        ;-))

    weitere Meldungen