„Mistresses“: Jennifer Esposito wird nach Milano-Ausstieg neuer Star

    „Blue Bloods“-Darstellerin für Staffel 3 neu verpflichtet

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 11.02.2015, 10:48 Uhr

    Jennifer Esposito in „Taxi Brooklyn“ – Bild: Europacorp TV
    Jennifer Esposito in „Taxi Brooklyn“

    Die Verlängerung der Serie „Mistresses“ erfolgte durch ABC unter der Auflage, die Produktionskosten zu drücken. So wird die Produktion nach Kanada verlegt. Das führte allerdings zum Ausstieg von Star Alyssa Milano, die wegen ihrer zwei jungen Kinder den Ortswechsel nicht mitmachen wollte.

    Nun ist bekannt geworden, wie die Serie mit dem Ausstieg ihrer bekanntesten Darstellerin umgehen wird: Jennifer Esposito wurde als Ersatz verpflichtet, wie Deadline Hollywood berichtet. Sie übernimmt die vierte Hauptrolle neben Jes Macallan, Rochelle Aytes und Yunjin Kim.

    Esposito spielt den Part der Calista Raines. Die ist die Kreativ-Verantwortliche einer Luxus-Modemarke und führt ein dazu passendes Leben in der High Society. Unter der schillernden Oberfläche soll sich jedoch eine einsame Frau verbergen, deren Exzentrizitäten eine düstere, verschlagene Persönlichkeit verdecken. Calista entwickelt sich in der neuen Staffel zur Mentorin und „Ersatz-Schwester“ von Joss (Macallan). Dadurch wird Joss tief in eine Welt von Lügen und Verrat gezogen.

    Jennifer Esposito wurde mit einer Hauptrolle als partyfreudige Sekretärin in „Chaos City“ bekannt. Es folgten größere Rollen in „Für alle Fälle Amy“, „Related“, „Samantha Who?“ und schließlich „Blue Bloods – Crime Scene New York“. Dort stieg sie nach einigen Gastauftritten in den Hauptcast auf. Als sie aus gesundheitlichen Gründen die Reduzierung ihrer Arbeitslast forderte, kam es zum Zerwürfnis mit CBS, wo man sie unter Vertrag hielt aber gar nicht mehr einsetzte. Schließlich trennte man sich. Nach dem aufsehenerregenden Vorfall wurde Esposito schließlich bei der aus Europa gesteuerten Serie „Taxi Brooklyn“ engagiert. Wie es um ihr dortiges Engagement steht, ist unbekannt. Zwar gab es eine Bericht über die Bestellung einer zweiten Staffel, jedoch gibt es dazu bisher keine Details.

    Daneben betreibt Esposito nun, inspiriert durch ihre eigenen Gesundheitsprobleme, eine Bäckerei für glutenfreie Produkte.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen