Michelle Monaghan („True Detective“) mit Hauptrolle in neuer Netflix-Serie „Messiah“

    Politthriller um „gottgesandten Retter der Menschheit“

    05.05.2018, 11:02 Uhr – Glenn Riedmeier

    Michelle Monaghan ("True Detective") mit Hauptrolle in neuer Netflix-Serie "Messiah" – Politthriller um "gottgesandten Retter der Menschheit" – Bild: Netflix
    Michelle Monaghan

    Netflix konnte für seine neue Serie „Messiah“ eine prominente Hauptdarstellerin gewinnen: „True Detective“- und „The Path“-Star Michelle Monaghan wurde an der Seite von Mehdi Dehbi für die kommende Drama-Serie besetzt, in der ein Mann in der Gegenwart behauptet, der wiedergekommene Sohn Gottes zu sein.

    In der zunächst zehnteiligen Serie wird eine „Was wäre wenn … ?“-Geschichte erzählt. Ein Mann namens Al-Masih (Mehdi Dehbi), der sich selbst als neuer Messias bezeichnet, konnte im Nahen Osten eine gewaltige Gefolgschaft aufbauen. Doch ist er wirklich ein „gottgesandter Retter der Menschheit“ – oder vielmehr ein Aufschneider, dessen Ziele rein (geo-)politischer Natur sind?

    Michelle Monaghan spielt die Geheimdienstoffizierin Eva Geller, die mit ihrem messerscharfen Verstand und ihrer jahrelangen Erfahrung zur Gegenspielerin von Al-Masih wird. Sie ist clever und hartnäckig und will beweisen, dass sie im Recht ist. Sie geht – wortwörtlich – bis ans Ende der Welt, um den gefährlichen Menschenfänger zu verfolgen. Auf der Suche nach der Wahrheit werden ihre eigenen moralischen Überzeugungen auf die Probe gestellt.

    Monaghan war zuletzt in der Hulu-Serie „The Path“ zu sehen, deren dritte und letzte Staffel kürzlich veröffentlicht wurde. Davor zählte sie in der ersten Staffel des HBO-Dramas „True Detective“ zum Hauptcast an der Seite von Matthew McConaughey und Woody Harrelson.

    Die Entwicklung um den selbsternannten Messias wird aus der Sicht mehrerer, sehr verschiedener Personen betrachtet, darunter ein Mitarbeiter des israelischen Inlandsgeheimdienstes Shin Bet, ein palästinensischer Flüchtling sowie ein Priester mit lateinamerikanischen Wurzeln und seine in Texas aufgewachsene Tochter.

    Hinter der Serie stehen Mark Burnett und Roma Downey. Das Ehepaar ist in den USA als Produzentenduo von christlich-religiös geprägten Stoffen bekannt, etwa von „Die Bibel“ und deren Fortsetzung „A.D.: Rebellen und Märtyrer“. Downey hatte daneben eine Hauptrolle in „Ein Hauch von Himmel“. Die Idee zu „Messiah“ stammt von Michael Petroni.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen