„McDonald & Dodds“: Neue britische Krimireihe feiert deutsche TV-Premiere

    Kultur-Clash zwischen jungen und alten Polizeimethoden im ZDF

    Ralf Döbele – 14.09.2020, 19:02 Uhr

    Ermittlerin DCI Lauren McDonald (Tala Gouveia) und Assistent DS Dodds (Jason Watkins)

    Seit März ermitteln „McDonald & Dodds“ gemeinsam im englischen Ort Bath und im britischen Kabelsender ITV. Die ungleichen Ermittler stehen nun auch vor ihrer Deutschlandpremiere im ZDF.

    Der erste Fall „Der Tote nahm den Hut“ ist am Sonntag, den 25. Oktober um 22:15 Uhr auf dem gewohnten Krimi-Sendeplatz im ZDF zu sehen. Fall zwei, „Die Leiche hing am Wasserrohr“, folgt dann am Sonntag, den 8. November an gleicher Stelle. Über digitalen Empfang und in der ZDFmediathek wird der Krimi außerdem wahlweise in der englischen Originalfassung verfügbar sein.

    Im Zentrum des Formats stehen die ambitionierte Ermittlerin DCI Lauren McDonald (Tala Gouveia) und ihr älterer, inzwischen etwas schrulliger Kollege DS Dodds (Jason Watkins). Dieser steht nach elf Jahren Schreibtischarbeit wieder vor einer Leiche, die in der Unternehmer-Villa von Max Crockett (Robert Lindsay) und seiner Frau Mathilde (Natalie Mendoza) gefunden wird. Auch eine kostbare Skulptur ist aus dem Anwesen verschwunden.

    Tatsächlich hat Dodds von den neueren Ermittlungsmethoden, die inzwischen bei der Polizei in Bath Einzug gehalten haben, kaum eine Ahnung. So erhält er mit McDonald eine leitende Ermittlerin vor die Nase gesetzt. Dodds ahnt nicht, dass die strenge neue Kollegin von Chief Superintendent Houseman (James Murray) die Anweisung erhalten hat, den altertümlichen und unscheinbaren Kollegen in den vorzeitigen Ruhestand zu drängen. Doch Dodds lässt sich zunächst nicht beirren und findet tatsächlich Antworten auf einige Ungereimtheiten in dem Fall, der so plötzlich wieder in einem ganz anderen Licht erscheint.

    ITV hat „McDonald & Dodds“ bereits im August für eine zweite Staffel verlängert. Diese wird aus drei weiteren 90-Minütern bestehen. Hinter der Serie steht Autor und Produzent Robert Murphy („Inspector Banks“, „Vera – Ein ganz spezieller Fall“).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1967) am melden

      Ich hoffe inständig, dass das ZSD auch weiterhin skandinavische Serien zeigen wird!! Ich kann diese "Barnaby's" und "Gently's" echt nicht mehr Sehen!
        hier antworten

      weitere Meldungen