Matt Passmore („The Glades“) landet im Bermudadreieck

    ABC testet Mystery-Serie um Gestrandete in einer anderen Welt

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 21.03.2019, 12:15 Uhr

    Matt Passmore in „The Glades“ – Bild: A&E
    Matt Passmore in „The Glades“

    Nach seiner Zeit in den Sümpfen Floridas in „The Glades“ verschlägt es Matt Passmore demnächst in noch unwegsamere Gefilde. Der Schauspieler übernimmt für ABC eine der Hauptrollen in dem Piloten zu „Triangle“, einem Mysterydrama von „Lethal Weapon“-Produzent McG.

    „Triangle“ stellt die Frage: Was, wenn das berüchtigte „Bermudadreieck“ kein unheimliches Wassergrab in der Mitte des Ozeans wäre, sondern der Zugang zu einem verlorenen Land außerhalb der Zeit, das über die gesamte Menschheitsgeschichte hinweg Reisende gefangen genommen hat? Als eine Familie an dem berühmt-berüchtigten Ort Schiffbruch erleidet, muss sie sich mit anderen Gestrandeten aus unterschiedlichen Jahrhunderten zusammen tun, um zu überleben und irgendwie einen Weg nach Hause zu finden.

    Passmore verkörpert Liam, der als düster, kurz angebunden und kompliziert beschrieben wird und der Herrscherfamilie des Gebiets angehört. Zuvor wurde auch bereits „Under the Dome“-Veteran Mike Vogel für „Triangle“ verpflichtet. Das Drehbuch entwickeln Jon Feldman und Sonny Postiglione („Designated Survivor“). McG wird den Piloten selbst als Regisseur inszenieren. Produziert wird das Format von Random Hill und ABC Studios.

    Matt Passmore verkörperte viert Staffeln lang den Ermittler Jim Longworth in dem Krimidrama „The Glades“. Danach war er als frisch gebackener Callboy Neil Truman in „Satisfaction“ zu sehen. Bekannt wurde Passmore als Alex’ jüngerer Bruder Marcus Turner in dem australischen Drama „McLeods Töchter“.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Vritra am 22.03.2019 11:10melden

      Den habe ich seit "The Glades" nicht mehr gesehen. Sehr viel hat er seitdem aber auch nicht gedreht. Für einen ehemaligen Soap-Darsteller ist er aber recht ordentlich als Schauspieler und ich sehe ihn gerne. Auch die Fantasy-Geschichte klingt wie etwas, das ich ggf. ansehen würde, weshalb ich da auf jeden Fall Mal reinschaue, falls es über einen Piloten hinaus in Produktion gehen sollte.
        hier antworten

      weitere Meldungen