„Major Crimes“: Finale Staffel schon ab kommender Woche bei TNT Serie

    Deutschlandpremiere im Pay-TV

    "Major Crimes": Finale Staffel schon ab kommender Woche bei TNT Serie – Deutschlandpremiere im Pay-TV – Bild: TNT
    „Major Crimes“

    Mehr als ein Jahr lang warten deutsche Fans von „Major Crimes“ schon auf die Ausstrahlung der sechsten und gleichzeitig letzten Staffel. Bislang war VOX für die Deutschlandpremiere zuständig, doch nachdem die Serie zuletzt 2017 nur mäßige Quoten einfuhr, war sie seitdem nicht mehr im Programm. Nun springt der Pay-TV-Sender TNT Serie ein und sorgt für ein letztes Wiedersehen mit Captain Sharon Raydor (Mary McDonnell) und ihrem Team. Ab dem 18. Januar werden immer freitags um 20.15 Uhr zwei Folgen am Stück gezeigt. Insgesamt 13 Episoden umfasst die finale Staffel.

    Den Auftakt macht der Fünfteiler „Stadt der Träume“. Darin untersucht Major Crimes das Verschwinden von drei 15-jährigen Jungs, die nach einem Schulausflug vermisst werden. Der neue Assistant Chief Leo Mason (Leonard Roberts) fordert seine Kollegen auf, sich um den Fall zu kümmern. Es gibt zahlreiche Verdächtige, die zum Drogenhandel ebenso Verbindungen haben wie zu einer katholischen Kirchengemeinde, die Sharon Raydor verdächtig vorkommt. Währenddessen gerät Raydor in Alarmbereitschaft, als sie immer mehr Hinweise darauf erhält, dass der Massenmörder Phillip Stroh (Billy Burke) nach Los Angeles zurückkehren könnte – der war aus der Haft entkommen und legt aktuell augenscheinlich mehr Wert auf Rache als auf seine Freiheit. Sharons Adoptivsohn Rusty (Graham Patrick Martin) steht auf seiner Abschussliste bekanntlich weit oben.

    In der sechsten Staffel des „The Closer“-Spin-Offs verstärken Jessica Meraz („Chasing Life“) und Lourdes Benedicto („V – Die Besucher“) den Cast. Meraz verkörpert Detective Camila Paige, deren Eltern vor 15 Jahren bei einem Autounfall ums Leben kamen. Danach musste sie ihre fünf jüngeren Geschwister selbst durchbringen. Sie hat sich durch ihre Arbeit bei der Vermissteneinheit einen Namen gemacht und konnte dort auch den neuen Chief Mason von sich überzeugen. Lourdes Benedicto schlüpft in die Rolle von Sara Garza, die Ehefrau eines bekannten Chirurgen und Mutter eines 15 Jahre alten Sohnes. Dieser wird vermisst und so versucht Sara angesichts der dramatischen Ereignisse und des schlechten Gesundheitszustands ihres Mannes, die Nerven zu bewahren.

    Nach sechs Staffeln mit insgesamt 105 Folgen entschied sich der US-Kabelsender TNT gegen eine weitere Fortsetzung von „Major Crimes“. Tatsächlich war die Serie nach wie vor die reichweitenstärkste Eigenproduktion von TNT. Doch TNT- und TBS-Chef Kevin Reilly ist schon seit einigen Jahren gewillt, beide Sender inhaltlich neu auszurichten. So setzt TNT inzwischen weniger auf episodisch erzählte Krimiware, sondern auf übergreifend erzählte Prestige-Serien wie „Animal Kingdom“ oder „Good Behavior“ – und damit eher auf ein jüngeres Zielpublikum.

    10.01.2019, 14:48 Uhr – Glenn Riedmeier/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Vritra am 11.01.2019 13:02

      Und da wundern sich manche Leute immer noch, warum Streaming-Dienste immer erfolgreicher werden. Seit weit mehr als 10 Jahren sehe ich im Fernsehen maximal noch die Nachrichten oder Dokus. Filme oder Serien schaue ich nur noch VoD.

      Ich freue mich sehr auf das Wiedersehen mit Major Crimes, auch wenn es immer etwas traurig ist eine letzte Staffel zu sehen.
        hier antworten
      • Spenser am 11.01.2019 10:00 via tvforen.de

        Oha, hatte es schon nicht mehr geglaubt, dass die staffel noch kommen würde. VOX hate uns damals mit "First Wave", "Mission Erde" und "Burn Notice" auch im Nirvana hängen lassen und die finale Staffel nicht mehr gezeigt....hatte "Major Crimes" auch schon dorthin eingereiht - tja, wie schrieb Stephen King schon zu treffend? "Manchmal kommen sie wieder" ;) Auch wenn in diesem Fall von TNT Serie, statt VOX...aber "Major Crimes" lief ja auch in den USA bei TNT.
        • serieone am 10.01.2019 17:09

          Endlich neue Folgen!!!
            hier antworten

          weitere Meldungen