„M – Eine Stadt sucht einen Mörder“ landet bei TV Now

    Serienremake des Filmklassikers von Fritz Lang

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 24.10.2018, 14:35 Uhr

    „M – Eine Stadt sucht einen Mörder“ – Bild: MG RTL D / Superfilm/Pertramer/Pichler
    „M – Eine Stadt sucht einen Mörder“

    Die Mediengruppe RTL möchte ihr Streamingangebot TV Now pushen – dies wird immer deutlicher. Nun wurde verkündet, dass die deutsche TV-Premiere der Koproduktion „M – Eine Stadt sucht einen Mörder“ on Demand erfolgen wird und im kommenden Jahr exklusiv bei TV Now abrufbar sein wird. Zu einem späteren Zeitpunkt soll die Serie, die RTL zusammen mit dem ORF und Superfilm produzierte, dann beim Pay-TV-Sender RTL Crime linear ausgestrahlt werden – der zuvor als Hauptheimat kolportiert worden war (fernsehserien.de berichtete).

    „M – Eine Stadt sucht einen Mörder“ ist ein Remake des gleichnamigen Filmklassikers von Fritz Lang aus dem Jahr 1931. Regisseur der sechsteiligen Serienadaption ist David Schalko, der sich unter anderem mit den schwarzhumorigen Serien „Braunschlag“ und „Altes Geld“ einen Namen gemacht hat. Zum internationalen, mehr als 100-köpfigen Ensemble gehören unter anderem Verena Altenberger („Magda macht das schon!“), Bela B. Felsenheimer (von der Band „Die Ärzte“), Moritz Bleibtreu, Christian Dolezal, Lars Eidinger, Michael Fuith, Udo Kier, Christoph Krutzler, Gerhard Liebmann, Dominik Maringer, Johanna Orsini-Rosenberg, André Pohl, Sophie Rois und Julia Stemberger.

    „M – Eine Stadt sucht einen Mörder“ erzählt die Geschichte einer Stadt, die sich mit einer Reihe von Kindermorden konfrontiert sieht und deren Auswirkungen auf die verschiedenen Schichten der Gesellschaft. David Schalko kommentiert: „Als ich vor drei Jahren den alten Film ‚M‘ noch einmal gesehen habe, hat er mich nicht mehr losgelassen. Wie wäre das heute? In Zeiten der Überwachung und des sich anschleichenden Faschismus. Abgesehen von dem formalen Ansatz, dass die Stadt die Hauptdarstellerin ist. ‚M‘ ist ein Film ohne Genre, weil er alle Genres beinhaltet. So wie das Leben selbst.“

    „Wir erweitern TV Now zu einem vollumfänglichen und eigenständigen Video-on-Demand Angebot mit einem Schwerpunkt auf lokalen Produktionen. Der Spielfilm ‚M – Eine Stadt sucht einen Mörder‘ von Fritz Lang gilt als ein Meisterwerk der Filmgeschichte. Wir freuen uns riesig, dass wir das Remake von Ausnahmetalent David Schalko exklusiv in Deutschland bei TV Now anbieten können“, so Moritz Pohl, Bereichsleiter VoD-Content bei der Mediengruppe RTL Deutschland und verantwortlich für TV Now.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • ReCon am 26.10.2018 20:08melden

      Spielt das dann heute?
        hier antworten
      • Vertigo71 am 24.10.2018 23:16 via tvforen.demelden

        Der Schalko macht gute Sachen. RTL schreckt mich ab. - Bli-bla-blub, ich guck ;-)
        • Red Cloud am 24.10.2018 21:48 via tvforen.demelden

          Wundert mich, dass der Film nicht schon früher neu verfilmt wurde.
          Fast 90 Jahre hat es gedauert.
          Peter Lorre, der den Mörder spielte flüchtete genauso wie Fritz Lang
          vor den Nazis in die USA. Er spielte dort u. a. mit Humphrie Bogart.
          • andreas_n am 24.10.2018 22:17 via tvforen.demelden

            Red Cloud schrieb:
            -------------------------------------------------------
            > Wundert mich, dass der Film nicht schon früher
            > neu verfilmt wurde.
            > Fast 90 Jahre hat es gedauert.

            Stimmt leider nicht. Es gibt eine amerikanische Verfilmung von 1951, die auf dem gleichen Stoff basiert und ebenfalls den Titel "M" trägt. Ich habe den Film allerdings nie gesehen; laut Wikipedia wollte der Produzent Seymour Nebenzahl (der auch das Original produzierte) wieder Fritz Lang als Regisseur haben; der lehnte jedoch ab. Die Handlung wurde nach Los Angeles verlegt.

        weitere Meldungen