Luke Mockridge sucht glücklose „Glücksrad“-Kandidaten

    Zweite Chance in seiner „Greatnightshow“

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 22.09.2019, 15:00 Uhr

    Luke Mockridge sucht glücklose "Glücksrad"-Kandidaten – Zweite Chance in seiner "Greatnightshow" – Bild: Kabel Eins/Screenshot

    Luke Mockridge ist ein großer Fan von Showklassikern – das wurde in den letzten Jahren immer wieder deutlich. Auch in seiner neuen Sendung „Luke! Die Greatnightshow“ zelebriert der Entertainer seine Lieblingsshows. In der jüngsten Ausgabe rief er ehemalige Kandidaten des legendären „Glücksrad“ auf, sich bei ihm zu melden. Ganz speziell sind jene Teilnehmer angesprochen, die einst bei Frederic Meisner, Peter Bond oder Thomas Ohrner nur wenig Glück hatten und mit ihren erstaunlichen Lösungsversuchen aufgefallen sind.

    Luke Mockridge will den glücklosen „Glücksrad“-Kandidaten in der kommenden Ausgabe seiner „Greatnightshow“ eine zweite Chance geben. Es wird also allem Anschein nach zu einem kleinen „Glücksrad“-Revival in Sat.1 kommen (nachdem die erbärmliche RTLplus-Neuauflage schon wieder Geschichte ist).

    Allein dabei soll es allerdings nicht bleiben. Laut Luke Mockridges Ankündigung soll es nun in jeder Woche eine „zweite Chance“ für Kandidaten aus unterschiedlichen Showklassikern geben. Den Anfang machten vergangenen Freitag drei Wettkandidaten, die in den 1990er Jahren bei „Wetten, dass..?“ scheiterten. Bei der zweiten Chance waren sie mit ihrer Wette erfolgreich: Einer der Drei ließ Weizenbiergläser aus fünf Metern Höhe fallen. Diese mussten einmal auf dem Boden aufprallen und dann von den anderen beiden aus dem Flug gefangen werden, ohne kaputtzugehen.

    Bereits in seiner Show „Luke! Die 2000er und ich“ gab Mockridge einer Familie eine zweite Chance, die einst bei „Die Stunde der Wahrheit“ scheiterte.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      Dieser Luke ist eine absolute Flachpfeife, jedes gepostete Video ist einfach zuviel.
      • am via tvforen.demelden

        Wenn man vorraussetzt, das die Kandidaten in den 90ern bereits so um die 30 Jahre alt waren (die waren ja wohl damals alle keine Teenies mehr), sind sie jetzt bestimmt weit über 50. Das heißt, Herr Mockridge macht Programm mit (und für?) diejenige Altersgruppe, die er noch vor kurzem verächtlich gemacht hat, oder? Hoffentlich stört ihn der starke Kartoffelgeruch im Studio nicht...
        • am via tvforen.demelden

          Sveta schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Wenn man vorraussetzt, das die Kandidaten in den
          > 90ern bereits so um die 30 Jahre alt waren (die
          > waren ja wohl damals alle keine Teenies mehr),
          > sind sie jetzt bestimmt weit über 50. Das heißt,
          > Herr Mockridge macht Programm mit (und für?)
          > diejenige Altersgruppe, die er noch vor kurzem
          > verächtlich gemacht hat, oder? Hoffentlich stört
          > ihn der starke Kartoffelgeruch im Studio nicht...

          Hoffentlich bringt ihm einer der Kandidaten noch eine Banane zum Telefonieren mit. ;-)
      • am via tvforen.demelden

        Sehr schön. Vielleicht werden die gescheiterten Versuche ja in seiner Show werbewirksam eingeblendet. Gefundenes Fressen für weiteren Spott und Hohn in den sozialen Netzwerken.
        Ich hoffe, der Spinner scheitert mit diesem Format.
        • am via tvforen.demelden

          damit er die dann auch nochmal hochnehmen kann, wer schaut sich so etwas eigentlich an?

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen