„Love Island“: Keine weitere Staffel in diesem Jahr

    RTL Zwei reduziert Dosis der Realityshow

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 25.05.2022, 12:27 Uhr

    „Love Island“ mit Moderatorin Sylvie Meis – Bild: RTL Zwei
    „Love Island“ mit Moderatorin Sylvie Meis

    Im vergangenen Jahr hat RTL Zwei erstmals zwei Staffeln von „Love Island“ ausgestrahlt, eine im Frühjahr und eine im Spätsommer. Auch 2022 lief zwischen März und April eine weitere Staffel und eigentlich war davon auszugehen, dass es im Spätsommer die nächste Staffel zu sehen gibt. Dazu wird es nun allerdings nicht kommen: Wie ein Sendersprecher gegenüber DWDL bestätigte, wird es in diesem Jahr keine weitere „Love Island“-Staffel mehr geben.

    Als Grund wird angeführt, dass man „Love Island“ als alljährliches Event bewahren möchte und deshalb auf die doppelte Dosis verzichtet. Darauf haben sich RTL Zwei und die Produktionsfirma ITV Studios Germany geeinigt. Thomas Fischer, Leiter Entertainment bei RTL Zwei, gegenüber DWDL: Unser Ziel ist es, dass dieses Entertainment-Highlight auch in Zukunft bei den Zuschauerinnen und Zuschauern als Jahreshighlight im Markt wahrgenommen wird. Wir haben uns daher entschieden, die Ausstrahlungsfrequenz auf einmal pro Jahr festzulegen. Christiane Ruff, Geschäftsführerin von ITV Studios Germany, ergänzt: Wie sagt man so schön beim Daten: ‚Willst Du gelten, mach Dich selten!‘

    Somit wird die Kuppel-Realityshow erst 2023 zurückkehren – ob dann im Frühjahr oder wie in den Anfangsjahren im Sommer, ist noch nicht bekannt. Fest steht hingegen, dass Sylvie Meis als Moderatorin erhalten bleibt, die diese Aufgabe nach den ersten fünf Staffeln von Jana Ina Zarrella übernommen hat.

    Auch wenn es von offizieller Seite natürlich nicht erwähnt wird, dürften die deutlich gesunkenen linearen Einschaltquoten der zurückliegenden Frühjahrs-Staffel bei der Entscheidung, die Dosis zu reduzieren, eine Rolle gespielt haben. Im Schnitt waren während der knapp drei Wochen linear nur 390.000 Zuschauer dabei, die beim Gesamtmarkt für gerade mal 2,0 Prozent Marktanteil reichten. Aus der jungen Zielgruppe wurden 200.000 14- bis 49-Jährige gezählt, die zunächst 4,0 Prozent Marktanteil entsprachen.

    Allerdings ist „Love Island“ eines der Formate, das verstärkt zeitversetzt konsumiert wird, so dass der Zielgruppen-Marktanteil nachträglich noch auf erfreulichere 5,5 Prozent im Schnitt nachgewichtet wurde. Zudem verweist RTL Zwei stets auf die hohe Nachfrage der Sendung in den digitalen Ausspielwegen und in den sozialen Netzwerken, doch das allein reicht offenbar nicht, um zwei Staffeln pro Jahr zu rechtfertigen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1979) am

      Jährliches Event ? danke das hat mich doch zum Lachen gebracht
      • am

        Sehr gut! Brauch nämlich kein Mensch.

        weitere Meldungen