Lisa Edelstein („Dr. House“) designierte Hauptdarstellerin in „Confessions of a Sociopath“

    Darstellerin bucht Nebenrolle in Netflix-Serie neben Michael Douglas

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 22.01.2018, 16:00 Uhr

    Lisa Edelstein als Abby McCarthy in „Girlfriend’s Guide to Divorce“ – Bild: Bravo
    Lisa Edelstein als Abby McCarthy in „Girlfriend’s Guide to Divorce“

    Aktuell ist die in Deutschland mit „Dr. House“ bekannt gewordene Darstellerin Lisa Edelstein noch in ihrer Bravo-Serie „Girlfriends’ Guide to Divorce“ zu sehen. Doch das Ende der Serie ist beschlossen, die verbleibenden Episoden bereits abgedreht. Nun hat Edelstein zwei Projekte für die Zeit danach an Land gezogen, wie Deadline meldet. Einerseits ist sie die designierte Hauptdarstellerin in der Serienadaption „Confessions of a Sociopath“, die „Girlfriends’ Guide“-Produzentin Carol Barbee und Universal Cable Prods. derzeit an einen Sender zu verkaufen versuchen. Entsprechend hat Edelstein kurzfristig Zeit für eine wiederkehrende Gastrolle in der direct-to-series bestellten Netflix-Comedy „The Kominsky Method“ (fernsehserien.de berichtete).

    Im Zentrum dieser Serie stehen Filmdarsteller Michael Douglas als einst kurz berühmter Schauspieler und jetziger Schauspiellehrer Sandy Kominsky sowie Alan Arkin (Oscarpreisträger für „Little Miss Sunshine“) als Sandys langjähriger Freund und Agent Norman, der die Allüren von Kominsky erdulden muss. Edelstein hat die Rolle als Normans Tochter Phoebe übernommen, die mit dem Vater lange Zeit nichts zu tun hatte. Denn Phoebe ist gleichsam dickköpfig wie impulsiv und zudem tablettensüchtig. Häufig trifft sie selbstzerstörerische Entscheidungen, was zusammen mit ihrer Sucht für die Eltern nur schwer zu ertragen ist.

    Confessions of a Sociopath

    Die Adaption „Confessions of a Sociopath“ basiert auf dem gleichnamigen Buch von M.E. Thomas. Die für Edelstein vorgesehene Protagonistin wird darin ganz offiziell als soziopathisch diagnostiziert. Mit dieser Diagnose werden ihr die Hintergründe ihrer bisherigen Verhaltensweisen klar und sie muss nun versuchen, in ihrem Alltag eine neue Balance zu finden.

    Edelstein schreibt die Adaption gemeinsam mit Barbee. Die war in den 1990er Jahren als Schauspielerin kaum erfolgreich, wechselte dann aber ins Autorenfach und arbeitete bei den Serien „Providence“, „Für alle Fälle Amy“, „Jericho – Der Anschlag“, „Hawaii Five-0“, „Touch“ sowie „UnREAL“ als Autorin und Produzentin.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen