„Lindenstraße“/“In aller Freundschaft“-Crossover: Termin für Gegenbesuch steht fest

    Sarah Marquardt trifft auf Dr. Dressler

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 27.02.2018, 11:40 Uhr

    "Lindenstraße"/"In aller Freundschaft"-Crossover: Termin für Gegenbesuch steht fest – Sarah Marquardt trifft auf Dr. Dressler – Bild: WDR/MDR

    Ende November 2017 stattete die „Lindenstraße“ der Krankenhausserie „In aller Freundschaft“ einen Besuch ab. In einigen Wochen folgt nun der zweite Teil des Crossovers zwischen den beiden erfolgreichen ARD-Serien. Der Gegenbesuch von „In aller Freundschaft“ wird auf zwei „Lindenstraße“-Folgen aufgeteilt, die am 15. April (Folge 1670 „Klaus und Neyla“) und am 22. April (Folge 1671 „Das Enkelkind“ ) zur gewohnten Zeit um 18.50 Uhr ausgestrahlt werden.

    Die gleichsam charmante wie gewiefte Verwaltungsdirektorin der Klinik, Sarah Marquardt (Alexa Maria Surholt), verschlägt es nach München in die „Lindenstraße“. Denn dort sitzt mit Dr. Dressler (Ludwig Haas) ein wichtiges Jurymitglied der Dr.-Connellystiftung, die über hohe Summen für Baumaßnahmen in Kliniken entscheidet. Sarah Marquardt hätte nur allzu gern Dr. Dresslers Stimme für sich und ihre Einrichtung …

    In der „In aller Freundschaft“-Folge im November wurden die Zuschauer Zeuge einer dramatischen Geschichte um Dr. Iris Brooks (Sarah Masuch) und ihrer Tochter Lara (Greta Goodworth), die ein Unfall in die Sachsenklinik nach Leipzig brachte. Dr. Maria Weber (Annett Renneberg) und Dr. Martin Stein (Bernhard Bettermann) diagnostizierten bei Dr. Brooks einen Herzfehler und eine daraus resultierende gefährliche Entzündung am Herzen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen