„Lambs of God“: TVNOW präsentiert exzellent besetzte australische Miniserie

    Entdeckung einer kleinen Ordensgemeinschaft hat überraschende Konsequenzen

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 02.10.2019, 14:34 Uhr

    Die „Lambs of God“ hüten manches Geheimnis: Schwester Carla (Jessica Barden, l.), Schwester Iphigenia (Essie Davis, M.) und Schwester Margarita (Ann Dowd) – Bild: TVNOW/Foxtel_Lingo/Fotograf: Mark Rogers
    Die „Lambs of God“ hüten manches Geheimnis: Schwester Carla (Jessica Barden, l.), Schwester Iphigenia (Essie Davis, M.) und Schwester Margarita (Ann Dowd)

    Die australische Miniserie „Lambs of God“ feiert am 1. November bei TVNOW ihre Deutschlandpremiere. Ein scheinbar verlassenes Kloster, ein inoffizieller Nonnen-Orden, eine einsame Insel und ein Priester bilden den Hintergrund der vierteiligen Serie, die im letzten Sommer in Australien bei Foxtel Premiere hatte.

    Als Father Ignatius (Sam Reid) auf einer abgelegenen Insel im Auftrag der katholischen Kirche einen verlassenen Kirchenbesitz inspiziert, trifft er auf eine große Überraschung: Die Gebäude sind keineswegs verlassen.

    Die drei eigenwilligen Nonnen Sister Margarita (Ann Dowd, „The Handmaid’s Tale“), Sister Iphigenia (Essie Davis; „Miss Fishers mysteriöse Mordfälle“) und Sister Carla (Jessica Barden; „The End of the F***ing World“) betreiben – obwohl sich zwischen ihnen altersmäßig jeweils eine ganze Generation befindet – gemeinsam auf einer abgelegenen Insel in der alten Kirche einen kleinen Orden, von dem die Verwaltung ihrer Religionsgemeinschaft gar nichts weiß.

    Ignatius ist überrascht, dass die eigentlich stillgelegte Anlage noch bewohnt wird und ordnet gegenüber den Ordensfrauen die Räumung der Kirche an, was für diese auch das Ende ihrer Bewegung bedeuten würde. Die Lage eskaliert, als die Nonnen sich weigern und den Geistlichen festsetzen. Jede von ihnen entwickelt ein ganz eigenes Verhältnis zur Situation.

    Während die drei Frauen hoffen, dass ihr kleiner Orden so weiter bestehen wird können, haben sie damit Geschehnisse in Gang gesetzt, die ein großes Interesse an ihnen und den Dingen, die sie zu verbergen hoffen, weckt.

    Die Serie „Lambs of God“ basiert auf dem gleichnamigen Roman von Marele Day, der in Deutschland bereits von 20 Jahren als „Die Bräute des Himmels“ bei Piper veröffentlicht wurde.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen