Kate McKinnon in Hulu-Miniserie „The Dropout“

    „Saturday Night Live“-Star spielt in Ungnade gefallene Unternehmerin

    Kate McKinnon in Hulu-Miniserie "The Dropout" – "Saturday Night Live"-Star spielt in Ungnade gefallene Unternehmerin – Bild: Lionsgate
    Kate McKinnon in „Bad Spies“

    Hulu hat grünes Licht für die Produktion einer neuen Miniserie erteilt, die auf realen Ereignissen basiert. „Saturday Night Live“-Comedienne Kate McKinnon übernimmt nicht nur die Hauptrolle, sondern fungiert auch als Executive Producer von „The Dropout“. Das Format schildert das Schicksal der Unternehmerin Elizabeth Holmes und ihrer Firma Theranos.

    Holmes brach 2003 ihr Studium an der Stanford University ab, um das Biotechnologie-Unternehmen Theranos zu gründen. Die Firma versprach, das Verfahren für Blutuntersuchungen unter Verwendung von Gentests zu revolutionieren. Im vergangenen Jahr wurden Holmes und ihr Geschäftsführer schließlich von einer Grand Jury des Betruges angeklagt. Einst wurde Holmes als eine Art Wunderkind gehandelt, nun drohen ihr bis zu 20 Jahren Gefängnis.

    „The Dropout“ basiert auf dem gleichnamigen Podcast von ABC News, der die Vorgänge um Elizabeth Holmes und Theranos bereits ausführlich thematisierte. Podcast-Erfinderin Rebecca Jarvis fungiert auch hier als Executive Producer. Verantwortlich für die Miniserie zeichnet Fox Searchlight. Für die Tochterfirma von 20th Century Fox, die bekannt ist für den Vertrieb von unabhängig produzierten Filmen, ist es die erste Serienbestellung.

    Kate McKinnon ist seit 2012 ein festes Ensemble-Mitglied beim NBC-Comedy-Klassiker „Saturday Night Live“. 2016 und 2017 wurde sie für ihre Leistung in dem Format mit Emmys ausgezeichnet. Außerdem war McKinnon in Kino-Komödien wie „Ghostbusters“, „Bad Spies“ und „Girls’ Night Out“ zu sehen.

    14.04.2019, 17:14 Uhr – Ralf Döbele/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen