„Justice League“: Düsterer Trailer zum Zack-Snyder-Cut auf HBO Max

    Neue Filmversion mit Batman, Superman und Wonder Woman

    Vera Tidona – 19.11.2020, 16:28 Uhr

    „Zack Snyder’s Justice League“ kommt 2021 als Mehrteiler

    Regisseur Zack Snyder wollte mit dem Kinofilm „Justice League“ den Höhepunkt seiner neuen Filmreihe mit Batman, Superman, Wonder Woman und weiteren Comic-Helden aus dem DC Extended Universe schaffen. Doch fertigstellen konnte er selbst den Film nie, was er jetzt ganz offiziell nachholen durfte. Ein düsterer Trailer zu „Zack Snyder’s Justice League“ liefert nun eine kleine Vorschau auf das, was Fans 2021 auf HBO Max erwarten dürfen. Geplant ist ein vierstündiger Mehrteiler.

    Der ziemlich dunkel gehaltene Trailer unterstreicht noch einmal die düstere Stimmung des Films. Neben den Helden enthüllen die neuen Szenen auch die bereits bekannten Gegenspieler Darkseid und Steppenwolf. Mit Desaad in schwarzer Kapuze wird sogar ein neuer Bösewicht eingeführt, den es in der Kinofassung nicht gab.

    Trailer zu „Zack Snyder’s Justice League“ (englisch)

    Der Filmemacher, der mit dem Kinofilm „Watchmen – Die Wächter“ bereits erste Erfahrungen im Superhelden-Genre sammeln durfte, sollte ursprünglich für Warner Bros. Pictures ein neues Filmuniversum rund um die beliebten Comic-Helden wie Batman und Superman entwerfen. Den Auftakt machte „Man of Steel“ (2013) mit Henry Cavill als neuer Superman-Darsteller, gefolgt von „Batman v Superman: Dawn of Justice“ (2015) mit Ben Affleck als neuer Batman im Kampf gegen Superman.
    In der Superhelden-Vereinigung „Justice League“ kommen dann noch die weiteren bekannten und beliebten Helden Wonder Woman (gespielt von Gal Gadot), der blitzschnelle Flash (Ezra Miller), Aquaman (Jason Momoa) und Cyborg (Ray Fisher). Gemeinsam treten sie gegen übermächtige Gegner an, um den Untergang der Welt abzuwenden.

    Nachdem Zack Snyder aus persönlichen Gründen die Produktion des Films verlassen musste, übernahm Joss Whedon („Marvel’s The Avengers“, „Buffy – Im Bann der Dämonen“) die Regie und stellte den Film nach seinem und dem Wunsch des Studios fertig. Der deutsche Kinostart fand am 16. November 2017 statt, doch der Film kam weder bei den Fans noch den Kritikern gut an. Es hagelte massive Kritik, vor allem werfen Fans dem neuen Regisseur vor, den Stil des Films verändert zu haben – was auch Zack Snyder selbst bemängelte. Nach massiven Fanprotesten lenkte schließlich das Studio ein und erlaube Snyder seine eigene, ursprünglich geplante Version des Films umzusetzen.

    Mit vielen neu gedrehten und zusätzlichen Filmszenen, neuer Musik und einem neuen Schnitt ist nun eine inhaltlich sowie optische Neufassung des Films entstanden, der auch als sogenannter „Snyder Cut“ bekannt ist. Gezeigt wird der Film jedoch nicht im Kino, nicht zuletzt auch aufgrund der aktuellen Corona-Krise.

    Stattdessen ist der vierstündige Film als Mehrteiler auf Warners hauseigenem US-Streaminganbieter HBO Max für nächstes Jahr angekündigt. Da HBO Max in Deutschland nicht empfangbar ist, bleibt bislang noch offen, wo und wann „Zack Snyder’s Justice League“ hierzulande zu sehen sein wird.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen