„jerks.“: Neue Fettnäpfchen mit Ulmen und Yardım ab heute auf ProSieben

    Zweite Staffel der knallharten Comedyserie im Free-TV

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 08.05.2018, 17:26 Uhr

    Fahri Yardım und Christian Ulmen sind „jerks.“ – Bild: maxdome/ProSieben/Jens Koch
    Fahri Yardım und Christian Ulmen sind „jerks.“

    Anfang 2017 überraschten Christian Ulmen und Fahri Yardım mit einer außergewöhnlichen Comedyserie: „jerks.“ war die erste Eigenproduktion des Streamingdienstes maxdome – noch bevor die Konkurrenten Amazon und Netflix mit ihren ersten deutschen Serien an den Start gingen. Die Kritiken fielen größtenteils wohlwollend aus, so dass maxdome rasch grünes Licht für die Produktion einer zweiten Staffel gab. Dort sind die insgesamt zehn neuen Folgen bereits seit Ende März verfügbar – und ab heute Abend (8. Mai) dürfen sich Nicht-Abonnenten auf die Free-TV-Premiere freuen. ProSieben zeigt immer dienstags um 22.15 Uhr zwei neue Folgen am Stück.

    Hauptdarsteller Christian Ulmen, für den die Serie ein echtes Herzensprojekt ist, fungierte erneut auch als Regisseur. Er und Fahri Yardım spielen in der Serie überzeichnete fiktionale Versionen von sich selbst – so wie es deutsche Zuschauer beispielsweise aus Serien wie „Pastewka“ oder „Die Mockridges“ kennen. „jerks.“ legt jedoch in puncto Härte und Fremdscham noch einige Schippen drauf.

    Im Mittelpunkt der Serie steht die Freundschaft zwischen Christian und Fahri sowie ihr gemeinsames Scheitern in allen erdenklichen Lebenslagen. Keine Peinlichkeit bleibt ihnen erspart, immer wieder ecken sie massiv an und loten moralische Grenzen aus. Zu Beginn der zweiten Staffel wacht Christian in einem fremden Bett und neben einer Unbekannten auf. Er kann sich seinen One-Night-Stand allerdings nicht erklären, versucht die Nacht zu rekonstruieren und schämt sich für sein untypisches Verhalten. Er hat große Angst davor, dass seine Freundin Emily Cox davon erfahren könnte und ihn deswegen verlässt. Geplagt von seinem schlechten Gewissen sucht er Rat bei Fahri. Während Christian überlegt, die Geschichte Emily zu beichten, ist Fahri klar dagegen und versucht gemeinsam mit ihm, den Betrug zu vertuschen. Wird die Beziehung von Christian und Emily den Seitensprung heil überstehen?

    Neben bekannten Gesichtern aus der ersten Staffel gibt es auch in den neuen Folgen wieder zahlreiche prominente Gastauftritte, unter anderem von Veronica Ferres, Palina Rojinski, Joko Winterscheidt, Andreas Bourani, Anna Maria Mühe, Wayne Carpendale und Arne Friedrich.

    Auch in der zweiten Staffel gilt: Die Serie ist sicherlich nichts für jedermann. Doch wer sich für Christian Ulmen als perfekten Antihelden, eine extrem hohe Gagdichte und skurril-peinliche Situationen mit Seitenhieben auf die deutsche Promiszene begeistern kann, dem sei die zweite Staffel definitiv ans Herz gelegt.

    Trailer zur zweiten Staffel „jerks.“

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen