„It’s Showtime“: Sat.1 startet noch eine Talentshow

    Carpendales moderieren, Bully, Sasha und Michelle Hunziker bewerten

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 20.01.2017, 11:24 Uhr

    "It's Showtime": Sat.1 startet noch eine Talentshow – Carpendales moderieren, Bully, Sasha und Michelle Hunziker bewerten – Bild: Sat.1

    „It’ Showtime“ heißt es bei Sat.1 schon seit Herbst 2016 immer am Sonntagabend. Während „The Voice of Germany“ für gewohnt gute Quoten sorgte, tut sich aktuell das „Duell der Stars“ sehr schwer. Dennoch glaubt der Bällchensender weiter an den Erfolg und kündigte nun ein weiteres neues Format an. Bei „It’s Showtime – Das Battle der Besten“ handelt es sich mal wieder um eine Talentshow, in der Artisten, Sänger, Magier, Tänzer und Comedians die Zuschauer und eine Jury von ihrem Können überzeugen wollen.

    Antreten sollen in der Show allerdings nur die „Besten ihrer Klasse“. In jeder der insgesamt sechs Shows gibt es am Ende einen Sieger. Pro Kategorie treten drei „Meister ihres Fachs“ gegeneinander an. Die Jury – bestehend aus Michelle Hunziker, Michael „Bully“ Herbig und Sasha – entscheidet über den Sieger der jeweiligen Kategorie. Das Studiopublikum stimmt anschließend über den Gesamtsieger der Folge ab. Moderiert wird das Format von Annemarie und Wayne Carpendale, die zuletzt gemeinsam durch „Ran an den Mann“ führten.

    „’It’s Showtime – Das Battle der Besten’ ist ein Feuerwerk an beeindruckenden Performances. Unsere Künstler haben absolutes Weltklasseniveau. Wir wollen die Familien vor dem TV – ähnlich wie bei ‚The Voice of Germany‘ – am Sonntagabend in eine andere Welt mitnehmen, in der wir sie begeistern und verzaubern“, schwärmt Sat.1-Geschäftsführer Kaspar Pflüger.

    Im Frühjahr soll die Produktion von RedSeven Entertainment am Sonntagabend an den Start gehen. Ein konkreter Starttermin ist noch nicht bekannt. Bis dahin überbrückt Sat.1 den Sonntagabend mit der neuen „The Voice Kids“-Staffel (ab 5. Februar) und der neuen Show „Little Big Shots“ mit Thomas Gottschalk (fernsehserien.de berichtete).

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen