„Instinct“: Ärger um Ähnlichkeit zu „Bones“-Folge

    Ermittler in aktueller Serie folgen frappierend ähnlichen Spuren

    "Instinct": Ärger um Ähnlichkeit zu "Bones"-Folge – Ermittler in aktueller Serie folgen frappierend ähnlichen Spuren – Bild: CBS
    Szenebild aus der „Instinct“-Folge „Secrets and Lies“: Dylan Reinhard (Alan Cumming) ordent die gefundenen Eisstile als Klaviertasten an

    Die neue US-Serie „Instinct“ mit Alan Cumming und Bojana Novakovic sieht sich einem kleinen Skandal ausgesetzt: Zuschauern der Serie war bei der am Sonntag ausgestrahlten dritten Folge „Secrets and Lies“ eine deutliche Ähnlichkeit des Setups zu der 2009 ausgestrahlten „Bones“-Folge „The Plain in the Prodigy“ („Das Einfache im Wunderkind“; 5x03) aufgefallen. In beiden Episoden war das Mordopfer ein Mitglied der schlicht lebenden Glaubensgemeinschaft der Amischen, das dieser Gemeinschaft den Rücken gekehrt hatte und in die Großstadt gezogen war. Bei beiden Folgen stellten die Ermittler anhand von an Klaviertasten erinnernden Fundstücken fest, dass das Opfer bereits in jüngeren Jahren an Musik interessiert gewesen ist – bei „Bones“ handelte es sich um weiße und schwarze Steine, bei „Instinct“ um Eisstile, mit denen das Opfer die 88 Tasten eines Klaviers zu Übungszwecken simuliert hatte. Da die Amischen aus religiösen Gründen das Musizieren ablehnen, brachte das Aufdecken dieses Geheimnisses Ermittlungsansätze.

    Online auf diese frappierende Ähnlichkeit hingewiesen, kommentierte „Instinct“-Showrunner Michael Rauch: „Ja, ich habe davon bereits gehört. Das ist sehr erschütternd und 100% unbeabsichtigt. Ich forsche schon nach und schaue, wie man sicherstellen kann, dass so etwas nie wieder passiert. Und natürlich Entschuldigung an ‚Bones‘ (und deren Fans). Danke für den Hinweis.“ Der von Rauch eingebundene „Bones“-Schöpfer Hart Hanson akzeptierte Rauchs Entschuldigung: „Liebe Boneheads, liebe Bones-Fans … Der Showrunner von ‚Instinct‘, Michael Rauch, hat Verbindung mit mir aufgenommmen, er ist ein Prinz, er geht der Sache nach, er ist ein (aufrechter Mann), er ist dran, und das ist mehr als genug für mich. „

    Zufällige Ähnlichkeiten bei Serien kommen immer wieder vor. Bekannt etwa die beiden Serien „Profiler“ und „Millennium“, die beide 1996 gestartet sind und in denen es „um einen Profiler geht, der von einem Serienkiller verfolgt wird“ – bei beiden Serien konnte kein Ideenklau nachgewiesen werden, beide gingen ihr Thema auch sehr unterschiedlich an. Nun muss sich zeigen, ob ein „Instinct“-Mitarbeiter mehr oder weniger bewusst von „Bones“ inspiriert war, oder ob hinter beiden Geschichten vielleicht gar eine gemeinsame Inspiration aus Fiktion oder Wirklichkeit steht.

    03.04.2018, 15:44 Uhr – Bernd Krannich/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Helmprobst am 03.04.2018 17:44 via tvforen.de

      Zugegeben, Ideenklau ist eine schlimme Sache. Aber kann man wirklich erwarten, dass ein Autor jede bisher produzierte Krimifolge kennt?! Vielleicht war es tatsächlich nur ein Zufall oder zwei Personen hatten unabhängig voneinander eine ähnliche Idee.

      Wenn die beiden Serienerfinder sich einig sind, braucht man da ja kein grosses Fass deswegen aufmachen.

      Ausserdem: wieviele Sitcomfolgen gibt es eigentlich, wo zwei der Hauptfiguren wegen einer defekten Tür aus Versehen auf einem Dach/ in einem Kellerraum/ in einer Kühlkammer gefangen sind...
      • Thinkerbelle am 04.04.2018 16:51 via tvforen.de

        Helmprobst schrieb:
        -------------------------------------------------------
        >
        > Ausserdem: wieviele Sitcomfolgen gibt es
        > eigentlich, wo zwei der Hauptfiguren wegen einer
        > defekten Tür aus Versehen auf einem Dach/ in
        > einem Kellerraum/ in einer Kühlkammer gefangen
        > sind...

        Oder jemanden des anderen Geschlechts zufällig nackt sehen und ein riesiges Drama draus machen.
      • sir lunchalot am 04.04.2018 18:36 via tvforen.de

        Thinkerbelle schrieb:
        -------------------------------------------------------
        > Helmprobst schrieb:
        > --------------------------------------------------
        > -----
        > >
        > > Ausserdem: wieviele Sitcomfolgen gibt es
        > > eigentlich, wo zwei der Hauptfiguren wegen
        > einer
        > > defekten Tür aus Versehen auf einem Dach/ in
        > > einem Kellerraum/ in einer Kühlkammer gefangen
        > > sind...
        >
        > Oder jemanden des anderen Geschlechts zufällig
        > nackt sehen und ein riesiges Drama draus machen.


        Oder ein Partner zum anderen "Ich liebe dich" sagt und der andere mit "Danke" antwortet und schon gibt es Beziehungsstress.

    weitere Meldungen