„Insecure“: Ende nach fünfter Staffel beschlossen

    HBO-Serie mit Issa Rae geht in die letzte Runde

    Ralf Döbele – 14.01.2021, 11:48 Uhr

    Issa Rae (r.) und Yvonne Orji (l.) in „Insecure“

    Noch ein letztes Mal wird es in der Freundschaft von Issa (Issa Rae) und Molly (Yvonne Orji) hoch hergehen, dann wird sich HBO von „Insecure“ verabschieden. Die fünfte Staffel des Comedy-Dramas wird auch die letzte sein, wie der US-Bezahlsender nun bestätigte. Die Verlängerung für das fünfte Jahr war bereits im vergangenen Mai erfolgt (fernsehserien.de berichtete)

    Die Produktion der abschließenden Episoden wird Ende Januar beginnen, die Arbeit an den Drehbüchern ist bereits beendet. Somit wird die letzte Staffel trotz einer Corona-bedingten Verzögerung noch in diesem Jahr bei HBO auf Sendung gehen. Die vierte Staffel lief in den USA von April bis Juni 2020 und war im Sommer auch in Deutschland by Sky Atlantic zu sehen.

    „Insecure“ basiert auf der Internet-Serie „Awkward Black Girl“ von Issa Rae, die dann auch gemeinsam mit Larry Wilmore für das Konzept zur HBO-Serie verantwortlich zeichnete. Im Zentrum stehen die alltäglichen Herausforderungen der in Los Angeles lebenden Issa im Bezug auf Liebe, Leben und Freundschaft – vor allem der zu ihrer besten Freundin Molly. Das Format feierte im Oktober 2016 Premiere, 2020 wurden die Serie und ihre Hauptdarstellerin zudem jeweils für einen Emmy Award nominiert.

    Wir sind so dankbar dafür, dass HBO immer an unsere Serie geglaubt hat und uns vertraut hat, diese Vorstellung nun zu Ende zu führen, so Issa Rae im Gespräch mit der Branchen-Website Deadline Hollywood. Wir hatten immer geplant, diese Geschichte in fünf Staffeln zu erzählen, aber ohne die unglaubliche Unterstützung unseres Publikums hätten wir es nie so weit gebracht.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen