„I May Destroy You“: Trailer zur neuen HBO- und BBC-Dramaserie um sexuelle Gewalt

    Michaela Coel („Chewing Gum“) wird zur „Stimme ihrer Generation“

    Vera Tidona – 11.05.2020, 13:55 Uhr

    „I May Destroy You“ mit Michaela Coel („Chewing Gum“)

    Die neue Serie „I May Destroy You“ vom britischen Shooting-Star Michaela Coel („Chewing Gum“) hat einen Starttermin gefunden: Der britische Sender BBC One nimmt am 8. Juni die Dramaserie ins Programm. Einen Tag zuvor findet am 7. Juni die US-Premiere auf HBO statt.

    Die Handlung folgt der Journalistin Arabella Essiedu (Coel), die in London lebt und durch einen Online-Artikel über sexuelle Selbstbestimmung junger Frauen zur „Stimme ihrer Generation“ erklärt wurde. Der Ruhm brachte ihr einen Agenten und einen Buchvertrag ein. Als sie eines Tages in einem Nachtclub Opfer einer sexuellen Belästigung wird, werfen die dramatischen Ereignisse sie völlig aus der Bahn: Sie zieht sich zurück aus ihrer Karriere, von ihren Freunden und sogar von ihrer Familie. Mit der Zeit beginnt sie das Geschehene aufzuarbeiten und entdeckt sich dabei selbst neu. Zum ersten Mal hat sie eine eigene Stimme und ihre sorglosen Tage sind endgültig vorbei.

    Trailer zu „I May Destroy You“ (englisch)

    In weiteren Rollen sind Weruche Opia, Paapa Essiedu, Aml Ameen, Adam James, Sarah Niles, Ann Akin, Harriet Webb, Ellie James, Franc Ashman, Karan Gill, Natalie Walter und Samson Ajewole zu sehen.

    „I May Destroy You“ umfasst zwölf halbstündige Folgen und wurde von Michaela Coel selbst entwickelt, die neben dem Drehbuch auch Regie führt. Produziert wird die Serie von Phil Clarke und Roberto Troni für Various Artists Ltd und FALKNA Productions.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen