„I Hate Suzie“: Billie Piper („Doctor Who“) in Dramedy über Fotohack

    Neue Serie von Sky UK startet Ende August

    Ralf Döbele – 17.08.2020, 12:30 Uhr

    Billie Piper in „I Hate Suzie“

    Der britische Bezahlsender Sky Atlantic hat den Starttermin für seine neue Dramedy mit „Doctor Who“-Veteranin Billie Piper bestätigt. Piper übernimmt die Hauptrolle in „I Hate Suzie“, das ab Donnerstag, den 27. August wöchentlich in Großbritannien ausgestrahlt wird. Außerdem wurde als erster Vorgeschmack auf die acht Episoden der ersten Staffel ein Trailer veröffentlicht.

    Trailer zu „I Hate Suzie“

    Billie Piper verkörpert in der Serie Suzie Pickles, einen bekannten Star, deren Leben nach einer Hacker-Attacke vollkommen auf den Kopf gestellt wird. Plötzlich tauchen Bilder von ihr in einer äußerst kompromittierenden Situation im Internet auf. Diese Enthüllung beeinflusst nach und nach jeden noch so kleinen Aspekt ihres Lebens und Suzie selbst durchläuft Phasen von Schock, Verleugnung, Angst, Scham, Schuld, Schachern, Zorn und Akzeptanz.

    So stellt das Format die Frage: Kann man als Individuum, vor allem, falls man in der Öffentlichkeit steht, tatsächlich überleben, wenn die Menschen einen als genau diejenige kennen, die man auch wirklich ist? Unterstützt wird Suzie in dieser Zeit von ihren Eltern, verkörpert von Lorraine Ashbourne und Phil Daniels.

    In weiteren Hauptrollen sind Leila Farzad (Naomi), Daniel Ings (Cob), Nathaniel Martello-White (Carter) und Matthew Jordan-Caws (Frank) zu sehen. Regie führte Georgi Banks-Davies.

    Hinter dem Format steht die Autorin und Serienschöpferin Lucy Prebble, für die Billie Piper bereits vier Staffeln lang in der Serie „Secret Diary of a Call Girl“ vor der Kamera stand. Bekannt ist Billie Piper natürlich vor allem auch als Companion Rose Tyler aus „Doctor Who“. Außerdem hatte sie feste Serienrollen als Lily und Brona Croft in „Penny Dreadful“ und als Karen Mars in „Collateral“.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen