HBO Max bestellt neue „Pretty Little Liars“-Serie und sichert sich „Rashomon“-Adaption

    Streamingdienst sorgt für Seriennachschub

    Bernd Krannich – 25.09.2020, 15:08 Uhr

    „Pretty Little Liars: Original Sin“

    Der amerikanische Streamingdienst HBO Max hat zwei weitere Serien-Neuzugänge zu verzeichnen. Einerseits sicherte man sich die Rechte an einer modernen Adaption auf Inspiration des Kult-Films „Rashomon“ von Akira Kurosawa durch Amblin Television. Daneben erwarb man die Rechte zu einer Neuauflage von „Pretty Little Liars“ – und gab ihr als „Pretty Little Liars: Original Sin“ gleich eine Serienbestellung mit zehn Episoden in der ersten Staffel.

    Pretty Little Liars: Original Sin

    Die neue Serie „Pretty Little Liars: Original Sin“ basiert inhaltlich nicht wirklich auf der bekannten Serie „Pretty Little Liars“ oder der Romanreihe, auf der diese wiederum fußt. Allerdings wollen die Macher um „Riverdale“-Schöpfer Roberto Aguirre-Sacasa diese respektieren und sowohl deren Geschehnisse als auch in ihrer Serie als geschehen behalten („Kanon“). Man gibt dem Motiv von Teenagern, die durch einen geheimnisvollen Gegenspieler namens A. mit den Sünden der Eltern und den eigenen konfrontiert werden, einen eigenen Twist – der ausdrücklich übernatürliche Elemente beinhaltet.

    HBO Max hat einen inhaltlichen Abriss der Geschichte sowie einen kurzen Teaser veröffentlicht.

    „Pretty Little Liars: Original Sin“ spielt in der Stadt Milltown, eine Arbeiterstadt, die vor 20 Jahren von einer Reihe tragischer Ereignisse fast zerstört worden wäre. Nun, in der Gegenwart, wird eine Gruppe gegensätzlicher, weiblicher Teenager – ein neues Set Little Liars – von einer unbekannten Person terrorisiert. Sie müssen damit die Sünden sühnen, die ihre Eltern 20 Jahre zuvor begangen haben – sowie ihre eigenen … 

    Lindsay Calhoon Bring, die zuletzt schon mit Aguirre-Sacasa bei „Chilling Adventures of Sabrina“ zusammengearbeitet hatte, verfasst das Drehbuch und produziert die Serie unter dem Dach von Alloy Entertainment und Warner Bros. Television. „Pretty Little Liars“-Schöpferin I. Marlene King ist an dem neuen Projekt wohl nicht beteiligt – sie hatte ihren langjährigen Arbeitgeber Warner zugunsten von 20th Television verlassen.

    Rashomon

    Schon vor zwei Jahren war bekannt geworden, dass sich Amblin Television von Steven Spielberg die Rechte an einer Serie basierend auf der Geschichte des Films „Rashomon“ gesichert hat (fernsehserien.de berichtete). Der Film brachte dem Japaner Akira Kurosawa den Durchbruch im westlichen Kino. „Rashomon“ erzählte die Geschichte der Vergewaltigung einer Braut (Machiko Kyô) und der Ermordung ihres Ehemanns, eines Samurais (Masayuki Mori). Das Verbrechen wird auf drei Handlungsebenen aus der Perspektive der Braut, eines Diebes und des verstorbenen Samurais erzählt.

    Die Serienadaption soll vor allem die Erzählmethode beibehalten, bei der eine dramatische Handlung durch die unterschiedlichen Sichtweisen der Charaktere erzählt wird.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      The 100 würde sich noch anbieten, das geht ja gerade zu Ende ;)


      Für mich macht es eigentlich nur Sinn wenn man schlechte Serien die eigentlich eine gute Grundidee hatten rebootet, oder wenn man durch neue Technologie etwas besser erzählen kann (z.B. SF oder Fantasy) Eventuell noch Serien die gut waren aber abgebrochen wurden, weil sie in die Zeit nicht passten.

      Es gibt so viele Serien die nach 1 Staffel in den USA abgebrochen werden und in Europa eigentlich gut ankamen. Warum setzt man diese nicht fort? (zB Forever)

      Auch fällt mir auf, dass meist bei einem Reboot alles blutiger, brutaler und schwärzer dargestellt werden muss. Ich finde es bedenklich in welche Richtung Filme und Serien wandern. Ganz normale Serien zeigen meist mehr davon als früher Horrorfilme. Nicht dass ich es schlimm finde, wenn sich jemand ab und zu einen Horrorfilm reinzieht, aber wenn man das als Serie täglich konsumiert, verändern sich die Normalität...

      Mir ist das erst letztens wieder aufgefallen, als ich mir ein paar Filme aus den 80er Jahren angeschaut habe und diese mit jetzigen verglichen hab...
        hier antworten
      • (geb. 1994) am melden

        Muss man alles nach so kurzer Zeit rebooten?


        Finde  schon bei Gossip Girl früh da sollte man lieber The OC fortsetzen. 




        Was kommt als nächstes Arrow Reboot How i met your Mother Reboot.
        The bing Theory Reboot. 
          hier antworten

        weitere Meldungen